Gelsenkirchen

FC Schalke 04: HIER ist S04 Spitzenklasse - zum Ärger der Fans

Alexander Jobst ist seit 2011 Marketingchef des FC Schalke 04.
Alexander Jobst ist seit 2011 Marketingchef des FC Schalke 04.
Foto: imago images / RHR-Foto

Gelsenkirchen. In der vergangenen Saison enttäuschte der FC Schalke 04 auf ganzer Linie. Fußballerisch und kämpferisch waren die Leistungen der Spieler oft nicht bundesligatauglich. Da überrascht es die Fans dann doch, wenn man hört, dass Schalke aktuell in einer Tabelle ganz vorne mit dabei ist - doch auch das ist nicht gerade feierwürdig.

Der FC Schalke 04 bietet seinen Anhänger nämlich das dritt-teuerste Trikot der Liga an. Ganze 103,80 Euro muss man blechen, um sich das aktuelle Trikot des Ausrüsters Umbro inklusive Spielerflock und Bundesliga-Logo zu sichern. Nur das Jersey von Eintracht Frankfurt (107,45€) und das von RB Leipzig (108,90€) sind noch teurer.

FC Schalke 04 hält Versprechen nicht

Dabei hatte Marketingvorstand Alexander Jobst als einen der Hauptgründe für den Ausrüsterwechsel im vergangenen Jahr die Endverbraucher-Preise genannt. So habe man bei den damaligen Adidas-Trikots „an den Verkaufszahlen gemerkt, dass die preisliche Schmerzgrenze erreicht war", so Jobst gegenüber der WAZ.

----------

Mehr Schalke-News:

Tönnies weckt Hoffnungen bei den Fans - mit dieser Aussage

Dieses Juwel war der Lichtblick im Stolper-Test gegen Norwich

----------

Für die neuen Umbro-Trikots versprach Jobst deshalb: „Das neue Trikot wird unter 100 Euro kosten." Dieses Versprechen scheint nun gebrochen - jedenfalls wenn man die Beflockungen mit einrechnet. Ohne Zusatz kostet das Trikot in den Erwachsenengrößen nämlich unter 100 Euro, und zwar 84,95 Euro. Auch nicht gerade ein Schnapper. (th)

 
 

EURE FAVORITEN