Gelsenkirchen

FC Schalke 04 – Hertha BSC: S04 verliert nach Führung und stellt neuen Negativrekord auf

Gelsenkirchen. Ungewöhnliche Anstoßzeit: Der FC Schalke 04 empfängt Hertha BSC am Mittwochabend zum Duell. Das Bundesligaspiel vom 31. Spieltag soll nachgeholt werden.

FC Schalke 04 – Hertha BSC: Gelingt den Knappen nach der dramatischen Klatsche gegen Hoffenheim (2:4 nach 2:0-Führung) endlich wieder ein ordentlicher Auftritt?

FC Schalke 04 – Hertha BSC im Live-Ticker

Wir begleiten die Partie für dich im Live-Ticker. Hier bekommst du schon vor dem Anstoß alle wichtigen Infos und verpasst auch nach Anpfiff keine relevante Szene.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

FC Schalke 04 – Hertha BSC 1:2

Tore: 1:0 Harit (6.), 1:1 Boyata (19.), 1:2 Ngankam (73.)

--------------------

Aufstellungen:

Schalke: Fährmann - Becker (89. Paciencia), Mustafi, Sané, Oczipka - Flick, - Idrizi (76. Skrybski), Harit, Kolasinac - Hoppe, Huntelaar (76. Raman)

Hertha: Schwolow - Pekarik, Boyata, Alderete, Plattenhardt - Darida (57.Ascacibar) , Tousart - Dilrosun, Radonjic (89. Torunarigha), Leckie (57. Lukebakio) - Piatek (57. Ngankam)

--------------------

Abpfiff: Die Königsblauen verlieren das vorletzte Heimspiel in der Bundesliga und stellen einen neuen Negativrekord. Der Treffer zum 1:1 war das 31. Tor nach Standardsituation. Das ist Negativ-Rekord. Bislang hielten Nürnberg (2004/05) und Hoffenheim (2013/2014) diesen mit 30 Gegentoren.

90.+5. Minute: Abpfiff! Schalke verliert 2:1 gegen Hertha BSC.

90.+2. Minute: Riesen-Chance für S04 zum Ausgleich. Nach einem Freistoß kommen Mustafi und Raman zum Abschluss. Doch beide treffen nur den Pfosten.

89. Minute: Volle Offensive. Paciencia kommt für Becker. Mit Skrybski, Hoppe, Raman und dem Argentinier setzt Grammozis jetzt alles auf Angriff.

88. Minute: Gelb-Rote Karte für Lukebakio. Der Stürmer trifft Skrybski voll auf dem Fuß.

83. Minute: Riesenchance zum 3:1. Radonjic setzt sich links wieder durch und taucht frei vor Fährmann auf. Doch er probiert es mit einem Heber und scheitert an Schalkes Nummer 1.

80. Minute: Die Schalker stellen die Berliner nicht vor allzugroße Probleme.

76. Minute: Idrizi und Huntelaar gehen raus.

75. Minute: Nun bereitet auch Schalke die ersten Wechsel vor. Grammozis wechselt offensiv. Raman und Skrybski stehen bereit.

73. Minute: Und da ist es passiert. Der eingewechselte Ngankam kommt im Strafraum zum Abschluss, er lässt drei Schalker stehen und versinkt den Ball im kurzen Eck.

73. Minute: Tooooooooooooor für Hertha BSC!

67. Minute: Lukabkio verliert gegen Kolasinac den Ball und begeht dann ein Foul. Gelbe Karte für den Belgier. Aber auch Kolasinac und Boyata sehen gelb, weil sie aneinander geraten.

63. Minute: Wieder Plattenhardt. Wieder Boyata. Diesmal klären Fährmann und der Pfosten. Das war knapp.

61. Minute: Nächste Standardsituation. Oczipka klärt nach einer Ecke gegen Lukebakio.

57. Minute: Dreifachwechsel bei der Hertha. Lukebakio, Ngankam und Ascacibar kommen rein. Raus gehen Piatek, Darida und Leckie.

55. Minute: Wieder Standardsituation für Hertha, wieder steht Plattenhardt bereit. Diesmal kommt Piatek zum Abschluss, aber Fährmann pariert.

49. Minute: Foulspiel Darida. Es ist die fünfte gelbe Karte.

46. Minute: Weiter gehts.

Halbzeit. Berlin ist etwas besser, hatte mehr Möglichkeiten, wusste diese allerdings nicht zu nutzen. Richtig dicke Chancen waren nicht dabei.

45. Minute: Halbzeit.

42. Minute: Gelbe Karte für Harit. Sein Ellebogen hat nichts im Gesicht von Darida verloren.

36. Minute: Gute Chance für S04. Huntelaar kommt im Strafraum zum Abschluss. Doch sein Ball geht übers Tor. Hoppe hatte den Ball zuvor nicht richtig getroffen und den Niederländer so in Szene gesetzt.

31. Minute: Eine Umschaltchance der Hertha weiß Flick durch eine starke Grätsche zu bereinigen.

27. Minute: Die Hertha will jetzt nachlegen. Die Mannschaft von Pal Dardai macht Druck, der Treffer hat gut getan.

26. Minute: Glück für Fährmann. Der Keeper kommt raus und köpft einen Ball direkt in den Fuß eines Berliners. Dessen Schuss landet im Tor. Doch Abseits. Es bleibt somit beim 1:1.

21. Minute: Pekarik muss nach einem Zusammenstoß mit Kolasinac behandelt werden.

19. Minute: Nach dem Freistoß von Plattenhardt steht Boyata komplett frei und kann ungehindert einnicken. So frei darf der Innenverteidiger nicht zum köpfen kommen. Schon wieder ist es ein Tor nach einem Standard. Bereits zum 31. (!) Mal in dieser Saison.

19. Minute: Tooooooooooor für Hertha!

18. Minute: Becker hält Radonjic. Nun gibt es Freistoß von halblinker Position.

16. Minute: Die Hertha versucht jetzt zurück in dieses Spiel zu finden. Die Berliner hatten gut bekommen, doch dann kam der frühe Schock durch Harit.

12. Minute: Munterer Start. Beide Mannschaften zeigen früh, dass sie unbedingt gewinnen wollen. Schalke will sich ordentlich verabschieden, Hertha will dicke Punkte im Abstiegskampf einfahren.

7. Minute: Eigentlich war die Hertha besser in die Partie gekommen. Aber Königsblau nutzt die erste Chance und trifft zum 1:0.

6. Minute: Klasse Aktion von Huntelaar. Der Niederländer legt links raus zu Kolasinac, der im Zentrum Harit mitnimmt. Der Marokkaner zieht mit Tempo in den 16er und schließt aus 13 Metern eiskalt ins lange Eck ab.

6. Minute: Toooooooooor für Schalke!

3. Minute: Dicke Chance für Dilrosun. Nach nicht mal drei Minuten kommt ein langer Ball in den 16er. Schalke kriegt den Ball nicht weg und Dilrosun kommt halb links zum Abschluss, aber der Ball geht deutlich über den Kasten. Da war mehr drin für Hertha.

1. Minute: Schalke versucht über Mustafi und Kolasinac aufzubauen, doch dem S04-Kapitän verspringt der Ball.

18.01 Uhr: Anpfiff!

17.58 Uhr: Während der Abstieg von Schalke fix ist, will Hertha den mit aller Macht verhindern. Die Berliner stehen aktuell auf Platz 14, haben aber genau wie der 15. Bremen und 16. Bielefeld 31 Punkte auf dem Konto. Der Vorsprung auf den 17. Köln beträgt zwei Zähler.

17.41 Uhr: Herthas Pal Dardai schmeißt die Rotationsmaschine an. Nur Schwolow, Tousart und Piatek bleiben in der Startelf. Acht Spieler kommen neu ins Team.

17.38 Uhr: Blendi Idrizi ist bereits der 40. Spieler in dieser Saison, den Schalke 04 einsetzt.

17.33 Uhr: Es ist das vorerst vorletzte Heimspiel für den FC Schalke 04. Grammozis kann dabei auf 15 (!) Spieler aus dem aktuellen Kader nicht zurückgreifen. Thiaw, Stambouli, Nastasic, Calhanoglu, Mercan, William, Mascarell, Mendyl, Aydin, Bentaleb, Bozdogan, Serdar, Kaparos und Uth.

Dennoch wechselt Schalke nur drei Mal. Hoppe, Idrizi und Sané stehen in der Startelf.

17.06 Uhr: Die Hertha läuft in roten Ausweichtrikots auf. Dabei sein werden diese elf Spieler:

17.02 Uhr: Die S04-Aufstellung ist da. Überraschung mit Blendi Idrizi taucht ein Name auf, der bislang noch ohne Bundesligaeinsatz ist. Der offensive Mittelfeldspieler war bislang in 31 Spielen in der U23 im Einsatz. Dabei erzielte er sechs Tore und bereitete sechs weitere vor.

16.44 Uhr: Da noch immer nicht klar ist, welche Spieler konkret vom Coronavirus betroffen sind, ist auch überhaupt nicht abzusehen, mit welcher Aufstellung Grammozis in die Partie gehen wird. In wenigen Minuten wissen wir zumindest diesbezüglich mehr.

14.30 Uhr: Dass die Partie trotz der außer Kontrolle geratenen Infektionslage beim S04 ausgetragen werden soll, bringt die Fußballfans in Deutschland zur Weißglut. Sie fordern eine Absage, fühlen sich im Vorwurf der Sonderrolle des Fußballs bestätigt und sehen zudem eine Wettbewerbsverzerrung im Abstiegskampf. Hier die Reaktionen >>

11.05 Uhr: Die schlechten Nachrichten nehmen kein Ende. Eine PCR-Testreihe am Dienstag ergab beim FC Schalke 04 nun einen dritten Coronafall. Auch er befindet sich in Isolation, allerdings innerhalb des Quarantäne-Traingslagers. Zudem müssen vier weitere Spieler, die als enge Kontakte des Infizierten ausgemacht wurden, in Quarantäne.

Sieben Spieler fehlen dem S04 jetzt schon aus Corona-Gründen. Der Corona-Alarm beim S04 artet zu einem Corona-Chaos aus. Dennoch stellt Schalke klar: Das Spiel findet statt.

„Da der Club ein umfangreiches Schutz- und Maßnahmenkonzept in seine Abläufe implementiert hat – strikte Maskenpflicht und Abstandsregelungen, tägliche Schnell- und PCR-Testreihen, Hotel-Quarantäne inklusive Zunahme der Mahlzeiten auf den Einzelzimmern –, hat das Gesundheitsamt Gelsenkirchen die heutige Austragung des Bundesliga-Heimspiels gegen Hertha BSC (18 Uhr) in der VELTINS-Arena genehmigt“, heißt es in einer Vereins-Mitteilung.

7.30 Uhr: Vor dem Spiel herrscht bei Schalke wieder Corona-Alarm. Nach einem positiven Schnelltest ergab eine PCR-Testreihe sogar zwei positive Ergebnisse. Die betroffenen Spieler befinden sich in Isolation und zeigen derzeit keine Symptome. „Aktuell“, so verkündete der S04, sei die Partie nicht gefährdet.

Mittwoch, 6.20 Uhr: Guten Morgen am Matchday! Heute geht es für Schalke sportlich eigentlich um nichts mehr. Der Abstieg und der letzte Tabellenplatz sind schließlich besiegelt. Doch: Durch die Duelle mit Hertha und Köln hat der S04 ein Stück weit mit in der Hand, wer mit ihm runtergeht.

19.40 Uhr: Vor dem Duell mit Hertha BSC gibt es beim S04 Wirbel um eine eigentlich geklärte personalie. Wechselt Schalke nach der Saison doch noch einmal den Trainer? Grammozis ist offenbar nicht so fest im Sattel, wie dargestellt. Hier die Details >>

--------------------

Spieldaten:

  • Anstoß: 12.05.2021, 18 Uhr
  • Ort: Veltins Arena (Gelsenkirchen)

--------------------

16.53 Uhr: Trainer Grammozis über die Mission Wiedergutmachung: „Wir wissen selbst, dass wir ein anderes Gesicht als das, was wir in der 2. Halbzeit gegen Hoffenheim gezeigt haben, zeigen müssen.“

15.03 Uhr: Der Trainer hatte aber auch eine deutliche Warnung an seine Profis. Einen entscheidenden Fehler dürfe der Revierklub demnach jetzt nicht machen, sagte er vor dem Spiel - und widerspricht damit vereinzelten Fanforderungen. Hier mehr >>

--------------------

S04-Top-News:

--------------------

14.41 Uhr: Nach der desaströsen zweiten Halbzeit gegen die TSG Hoffenheim, als Ralf Fährmann innerhalb von 17 Minuten vier Mal hinter sich greifen musste, ist die Mannschaft von Trainer Dimitrios Grammozis den Fans eine Wiedergutmachung schuldig.

Dienstag, 11. Mai, 10 Uhr: Ein herzliches Hallo und Willkommen zu unserem Liveticker des Nachholspiels zwischen dem FC Schalke 04 und Hertha BSC Berlin. Wegen einer coronabedingten Quarantäne der Berliner konnte das Spiel zum ursprünglich geplanten Termin nicht stattfinden.