Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Nach gnadenloser Hamann-Abrechnung – Heidel macht dem Sky-Experten diese Ankündigung

Schalke-Manager Christian Heidel ließ die Kritik von Sky-Experte Dietmar Hamann nicht auf sich sitzen.
Schalke-Manager Christian Heidel ließ die Kritik von Sky-Experte Dietmar Hamann nicht auf sich sitzen.
Foto: imago

Gelsenkirchen. Die empfindliche Kritik von Sky-Experte Dietmar Hamann (45) an der Leistung des FC Schalke 04 beim letzten Auswärtsspiel in der Bundesliga bei RB Leipzig (0:0) hatte gesessen.

Der ehemalige Bayern-Profi bezeichnete die Leistung der Schalker als „unterirdisch“ und „blamabel“ und forderte: „Es wird Zeit, dass Schalke anfängt, Fußball zu spielen.“

Schalke-Manager Heidel kontert: „Er hat es nicht verstanden“

Der Konter von Christian Heidel (55) ließ nicht lange auf sich warten. „Ich weiß nicht, was mit Hamann los war“, sagte der Schalke-Manager und weiter: „Er hat es nicht verstanden. Deshalb sitzt er auch im TV-Studio und nicht auf der Trainerbank“, so der 55-Jährige nach dem Einzug des FC Schalke 04 ins DFB-Pokal-Achtelfinale in Köln.

+++ FC Schalke 04: Warum die scharfe Kritik von Dietmar Hamann so weit übers Ziel hinausschoss +++

Heidel empfand die Bewertung der Königsblauen in Leipzig als ungerecht. „Alle Mannschaften, die in Leipzig mitspielen, gehen unter. Unser Ziel war es aber, dort zu punkten. Das haben wir geschafft. Auch wenn es nicht schön anzusehen war“, so der Schalker Manager.

Hamann bot Heidel daraufhin an, sich bei einem gemeinsamen Bier auszusprechen.

------------------------

Schalke-Top-News:

-----------------------

Heidel: „Hab mir schon seine Handynummer besorgt“

Die Einladung nahm der Schalker Manager vor dem Champions-League-Spiel FC Schalke 04 gegen Galatasaray Istanbul gerne an.

+++ FC Schalke 04 schlägt Galatasaray Istanbul 2:0! Burgstaller und Uth öffnen die Tür zum Achtelfinale +++

Kurz vor Anpfiff der Partie fand der 55-Jährige vor den Sky-Mikros beschwichtigende Worte: „Jeder hat das gute Recht, uns in unserem Job zu kritisieren“, so Heidel, aber „andersherum dürfen wir uns auch gegen Kritik wehren“. Er habe nie persönlich etwas gegen Hamann gesagt.

„Ich habe mir schon seine Handynummer besorgt. Er kann sich darauf einstellen, dass ich seine Einladung zu einem Biertrinken annehme“, kündigte der 55-Jährige an. Der starke Auftritt der Knappen in der Königsklasse, dürfte dem Schalker Manager bei dem anstehenden Gespräch in die Karten spielen.

 
 

EURE FAVORITEN

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Deshalb gibt es den Aldi-Äquator

Beschreibung anzeigen