Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04 – Hansa Rostock: Sorge um S04-Star! Einsatz fraglich

Schalke und die Eurofighter: Der legendäre UEFA-Cup-Triumph 1997

In der Saison 1996/97 feierte Schalke 04 den größten Erfolg seiner Vereinsgeschichte. Wir werfen einen Blick zurück auf den Weg zum großen UEFA-Cup-Triumph.

Allzu groß ist das Lazarett vor dem Spiel FC Schalke 04 – Hansa Rostock bei den Königsblauen nicht, doch ein ganz entscheidender Mann droht auszufallen.

Thomas Ouwejan musste in dieser Woche pausieren. Ob er bei FC Schalke 04 – Hansa Rostock am Samstag (13.30 Uhr) zum Einsatz kommen kann, entscheidet sich kurzfristig.

FC Schalke 04 – Hansa Rostock: Wird Ouwejan rechtzeitig fit?

Mit muskulären Problemen blieb Ouwejan dem Training in dieser Woche fern. „Ouwejan hat gegen den KSC einen Sprint gemacht, bei dem er muskulär etwas gespürt hat. Er hat trotzdem weiterspielen können“, berichtet Trainer Dimitrios Grammozis.

Auf der Rückfahrt seien die Schmerzen dann schlimmer geworden. Vorsichtshalber trainierte Ouwejan deshalb ein paar Tage nicht mit.

„Wir werden schauen, wie es sich die nächsten Tage anfühlt und dann entscheiden, ob es für das Spiel gegen Hansa Rostock reicht“, so Grammozis. Bis zum Spiel gegen Hansa Rostock stehen noch zwei Trainingstage an.

Ein Ausfall würde Schalke schwer treffen. Ouwejan stand bislang in allen 24 Spielen in der Startelf, absolvierte jede Minute. Mit acht Vorlagen und drei Treffern zählt der Standardspezialist zu den wichtigsten Spielern bei Schalke 04.

——————————————

Mehr News zum FC Schalke 04:

——————————————

FC Schalke 04: Verletzte machen Fortschritte

Definitiv ausfallen wird Neuzugang Dong-gyeong Lee. Er laboriert an einem Mittelfußbruch. Das sei „sehr schade“ für Schalke, weil er sich gerade eingefunden hatte, so Grammozis.

Mehmet Aydin und Andreas Vindheim sind zwar zurück auf dem Platz, trainieren aber noch individuell. Ein Einsatz gegen Rostock ist kein Thema. Gleiches gilt auch für Ersatzkeeper Michael Langer.

FC Schalke 04 braucht nach Gazprom-Trennung Zeit

Der FC Schalke 04 hat sich von seinem Hauptsponsor Gazprom getrennt. Damit zog der Verein die Konsequenzen aus dem Krieg von Russland gegen die Ukraine. Noch sind aber nicht alle Spuren entfernt. Hier mehr Infos! (fs)