Gelsenkirchen

Ticket-Wahnsinn bei FC Schalke 04 – Galatasaray: Irrer Ansturm auf Kartenschalter, Fanwut um dreiste Schwarzmarkthändler

Schalke-Fans ärgern sich über den Schwarzmarkthandel mit Champions-League-Tickets. (Symbolfoto)
Schalke-Fans ärgern sich über den Schwarzmarkthandel mit Champions-League-Tickets. (Symbolfoto)
Foto: Montage: DER WESTEN / imago
  • Erneut Ärger um CL-Tickets für Schalke-Heimspiele
  • Nach der Warteschlangen-Wut ärgern nun Schwarzmarktpreise die Fans
  • Dazu bildete sich an den Ticketschaltern unglaubliche Schlangen

Gelsenkirchen. Die Vorfreude vieler Fans des FC Schalke 04 auf die Rückkehr in die Champions League ist schon weit vor der ersten Partie auf dem Nullpunkt. Grund dafür ist der Ärger um den Ticket-Vorverkauf für die Spiele in der Königsklasse.

Am Mittwoch startete Schalke den Ticketverkauf für die Spiele der Champions-League-Gruppenphase – und erlebt einen nie dagewesenen Ansturm. Der war jedoch vermutlich nicht nur auf die CL-Begeisterung der Fans zurückzuführen, sondern auch auf einen perfiden Plan vieler Galatasaray-Fans (hier alle Infos).

Tickets für Schalke gegen Galatasaray: Fan-Wut über Schwarzmarktpreise

Doch auch, nachdem der FC Schalke 04 den Mitglieder-Vorverkauf um 24 Stunden verlängerte, hört der Ärger nicht auf.

Schon jetzt, zwei Tage nach dem Startschuss des Kartenverkaufs, verhökern Schwarzmarkthändler ergatterte Tickets im Internet für Unsummen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Fans des FC Schalke 04 irritiert: Kapitän Ralf Fährmann fehlt beim Training

Matija Nastasic über den Fehlstart des FC Schalke 04: „Wir kennen diese Situation“

• Top-News des Tages:

Heftiger Knall verunsichert Menschen in NRW! Polizei: „Bei uns haben die Türen gewackelt“

Warntag 2018 in NRW: Deshalb heulten die Sirenen am Donnerstag (6. September)

-------------------------------------

300 Euro pro Karte verlangen Ebay-Nutzer, denen bereits wenige Stunden nach dem Ticketkauf aufgefallen sein muss, dass sie leider terminlich verhindert sind. Und das nicht für VIP-Tickets mit Buffet und Freigetränken, sondern für stinknormale Sitzplätze hinter dem Tor oder im Oberrang. Einkaufspreis: 26 Euro.

+++ Sky oder DAZN? BVB und Schalke live in der Champions League: Hier laufen die Einzelspiele der Revierclubs +++

Dass überhöhte Weiterverkäufe gegen die AGBs verstoßen, scheint die Händler dabei wenig zu kümmern. Verärgerte Schalke-Fans können Schwarzmarkthändler übrigens dem Verein melden (hier alle Infos).

Der Klub kann rechtliche Schritte einleiten, Strafen von bis zu 2500 Euro sowie eine Unterlassungserklärung für den erneuten Kauf von Eintrittskarten sind möglich.

Schalke-Tickets: Auch Viagogo mit Wucherpreisen

Auch die umstrittene Ticket-Plattform Viagogo hat das finanzielle Potenzial von Karten für das Schalke-Heimspiel gegen den türkischen Meister bereits erkannt. Dort werden die normalen Sitzplatzkarten für 208 bis 484 Euro angeboten, Business-Seats kosten bis zu 1761 Euro.

Am Freitagmorgen startete nun der freie Vorverkauf für das Champions-League-Spiel. Erneut fanden sich sofort über zehntausend Fans in der Online-Warteschlange wieder.

FC Schalke 04 – Galatasaray: Ellenlange Schlange vor Ticketschaltern

Nicht nur online, auch offline bildeten sich unglaubliche Schlangen an den Ticketschaltern. Als der Vorverkauf startete, hatten sich bereits viele hundert Menschen an den Kassen angestellt.

Twitter-Nutzer „Harun Ari“ filmte die Schlange, schrieb dazu: „Ich habe noch keinen einzigen Deutschen in der Warteschlange gesehen...“ Offenbar nehmen vor allem die Fans von Galatasaray miese Witterung und lange Wartezeit in Kauf, um das CL-Spiel ihrer Mannschaft sehen zu können.

Bereits um 9.46 Uhr vermeldete Schalke via Twitter: Das Spiel gegen Galatasaray ist ausverkauft.

Für die weiteren Heimspiele gegen den FC Porto und Lokomotive Moskau sind dagegen noch Karten erhältlich.

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen