Gelsenkirchen

FC Schalke 04 – Mainz 05: Kein Sieger im Kellerkracher! S04 krampft sich zu 0:0

Schalke - Mainz: Es bleibt beim 0:0 im Kellerduell.
Schalke - Mainz: Es bleibt beim 0:0 im Kellerduell.
Foto: IMAGO / Poolfoto

Gelsenkirchen. Wieder kein Sieg für den FC Schalke 04!

In einem intensiven Abstiegskracher zwischen Schalke und Mainz 05 gibt es keinen Sieger.

FC Schalke 04 – Mainz 05: Kein Sieger im Abstiegskrimi!

Im Debüt von Dimitrios Grammozis beginnt der FC Schalke 04 mit Feuer. Doch Mainz wird mit zunehmender Spieldauer immer besser und ist näher am Sieg. Am Ende krampft Schalke sich über die Runden - es bleibt beim 0:0.

--------------------

Spieldaten:

  • Anstoß: 5.3.2021, 20.30 Uhr
  • Ort: Veltins-Arena (Gelsenkirchen)

--------------------

Aufstellungen:

Schalke: Rönnow - Becker, Thiaw, Mustafi, Kolasinac - Serdar William - Calhanoglu, Harit - Hoppe, Raman

Mainz: Zentner - St. Juste, Bell, Niakhaté - da Costa, Mwene - Kohr - Latza, Barreiro - Szalai, Burkardt

--------------------

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

FC Schalke 04 – Mainz 05 0:0 (0:0)

Tore: -

--------------------

Schluss! Es bleibt beim 0:0.

90+3' Raman humpelt mit Krämpfen vom Feld. Oczipka ersetzt ihn.

90' Die Nachspielzeit läuft. Fünf Minuten noch. Wem gelingt noch ein Lucky Punch?

89' Mainz wechselt nochmal doppelt: Quaison und Stöger sind neu in der Partie. Barreiro und Burkardt gehen runter.

83' Und der nächste Schalker liegt am Boden. Diesmal ist es Mustafi, der Schmerzen hat. Nach Harit vor dem Spiel, Bozdogan und Kolasinac wäre er Nummer vier, der verletzungsbedingt vom Feld müsste. Vorerst geht es aber weiter.

82' Und im Gegenzug wird Mainz brandgefährlich. Burkardt versucht es aus der Drehung, Rönnow ist unten und pariert.

81' Na also, Schalke kann doch noch offensiv! Serdar erobert das Leder im Mittelfeld, sein Schlenzer kratzt Zentner raus. Ein offensives Schalker Lebenszeichen.

80' Da Costa geht bei Mainz vom Feld, Brosinski ersetzt ihn in den Schlussminuten.

79' Kolasinac muss runter, es zieht im Oberschenkel offenbar. Auch er hinkt vom Feld. Mascarell kommt und übernimmt die Kapitänsbinde.

74' Mainz tauscht: Glatzel ersetzt Szalai. Kann beim FSV erneut ein Joker zustechen?

72' Beide Teams fighten und werfen sich voll rein. Aber viel dabei rum kommt bislang nicht. Schalke hat sich etwas aus dem größten Druck befreit. Aber eine wirkliche Aussicht auf ein Tor sieht anders aus.

62' Mainz drückt, Schalke verfällt in alte Muster. Fehlpass-Patzer, Stockfehler - S04fällt gerade gar nichts ein.

60' Erstmal geht Hoppe - für ihn kommt Schuler. Ein nächster Youngster!

55' Interessante Neuigkeiten von der Schalker Bank! Amine Harit, der zunächst kurzfristig passen musste, macht sich aktuell warm. Kann der Marokkaner doch spielen? Offenbar hat Harit getestet, ob es mit einem Einsatz gehen könnte. Doch inzwischen schleicht er zurück zur Bank. Das sieht nicht nach einem Einsatz aus.

54' Mainz bleibt gefährlicher. Burkardts Schuss kann Thiaw noch blocken, gibt Eckball.

46' Weiter geht die Partie. Beide Teams wechseln einmal. Bozdogan geht angeschlagen runter, hatte den Fuß von Da Costa abbekommen. Für ihn kommt Stambouli. Bei Mainz muss Latza raus, für ihn kommt Boetius.

„Wir waren die ersten 38 Minuten stabil. Nichtsdestotrotz kam Mainz dann stärker ins Spiel“, sagt Ralf Fährmann und ergänzt zum Trainer: „Er ist in seiner Wortwahl motivierend. Präzise und einfach, bei ihm ist Feuer drin.“

Pause in Gelsenkirchen. Schalke stand in einer zerfahrenen ersten Hälfte lange stabil, doch am Ende kam Mainz immer stärker auf und hätte in Führung gehen können.

45' Nochmal ist ganz Szalai nah an der Führung dran. Doch er kommt nicht richtig mit dem Kopf dran.

42' Szalai beinahe mit der Führung! Mainz drängt S04 hinten rein jetzt. Der Ungar mit einem feinen Schlenzer, hauchdünn am rechten Pfosten vorbei.

38' Jetzt brennt's auch im Schalker Sechzehner erstmals! Da Costa mit einer scharfen Hereingabe, Barreiro ist mit der Fußspitze dran, sein Ball streicht knapp am Tor vorbei.

34' Mainz fällt offensiv nicht viel ein, sie kommen kaum in die Schalker Hälfte. Es bleibt ein intensives Duell ohne spielerischen Glanz. Jetzt langte Serdar gegen Bell zu. Zuvor war Serdar aber gefoult worden. Freistoß Schalke!

25' Es bleibt zerfahren. Der neue S04-Coach Grammozis macht von außen mächtig Lärm, auch die überraschend auf der Bank sitzenden Stambouli und Mascarell geben immer wieder Anweisungen, pushen ihr Team nach vorne. Ein ganz anderes Feuer als noch bei Christian Gross.

18' Die erste Chance für S04! Und was für eine. Nach einem Eckball von Bozdogan ist Mustafi mit dem Kopf zur Stelle, aber Zentner pariert.

15' Es kommt weiter kaum Ruhe ins Spiel. Calhanoglu mit einer Flanke, Zentner fischt ihn mit einer Flugeinlage sicher runter.

11' Erste Ecke für Mainz. Und traditionell brennt es da lichterloh nach Standards. Kolasinac bekommt den Ball an die Hand, aber da es eine natürliche Handhaltung war, gibt es richtigerweise keinen Elfmeter.

10' Ein zerfahrener Start! Noch fehlen Torraum-Szenen auf beiden Seiten.

7' Sead Kolasinac startet tatsächlich im defensiven Mittelfeld. Der Kapitän unterbindet einen Mainzer Konter, entgeht aber einer gelben Karte.

3' Zu Amine Harit kommt die Info, dass er mit leichten muskulären Problemen vorerst auf der Bank Platz nimmt.

2' Die spannende Frage: wie stellt sich Schalke auf? Der erste Blick sieht nach einer Dreierkette mit Mustafi in der Zentrale, Becker und Thiaw an seiner Seite, aus.

1' Auf geht's! Schalke in Blau-Weiß, Mainz in Weiß-Rot.

20.28 Uhr: Schock vor Anpfiff! Beim Warmmachen hat sich Amine Harit offenbar verletzt und zeigte an, dass er nicht spielen könne. Er feuerte seine Handschuhe in die Ecke. Bozdogan ersetzt ihn kurzfristig. Bitter!

20.20 Uhr: „Es ist viel eingeprasselt, man musste sich in kurzer Zeit ein Überblick verschaffen“, sagt Dimitrios Grammozis, der neue Trainer, am DAZN-Mikro vor dem Spiel. Er habe viele Gespräche geführt. Über seine genaue Aufstellung ließ er sich noch in die Karten schauen. Ein 4-2-3-1 oder ein 3-5-2 stehen im Raum. Möglicherweise startet Sead Kolasinac im Mittelfeld. „Seo ist ein Spieler, den man multifunktional einsetzen“, so Grammozis.

20.10 Uhr: Seit dieser Woche hat Dimitrios Grammozis bei Schalke das Sagen. S04-Boss Peter Knäbel erklärte, was ihn am neuen Mann überzeugte: „Dimitrios hat mir zu verstehen gegeben, dass er emotionale Vereine versteht, die Region versteht. Er hat seinen Job von der Pike auf gelernt, kann die Leute mitnehmen, vorweg marschieren. Davon habe ich mich überzeugen können.“ Gegen Mainz kann er das erstmals zeigen.

19.32 Uhr: Dicke Überraschung in der Schalker Startelf! Dimitrios Grammozis schickt Kerim Calhanoglu ins Rennen. Der 18-Jährige, Cousin von Ex-Bundesligaprofi Hakan Calhanoglu, startet von Beginn an gegen Mainz.

Auch im Tor gibt es einen Wechsel. Frederik Rönnow startet nach Verletzungspause für Michael Langer. „Er hat uns zu verstehen gegeben, dass er sich dieses Spiel nicht entgehen lassen will“, sagte Schalke-Boss Peter Knäbel auf dem Vereinskanal vor dem Spiel.

18.56 Uhr: Einfach der Wahnsinn wie die Schalke-Fans hinter ihrem Verein stehen - wenn auch Corona bedingt nur symbolisch. Knappen-Anhänger haben 7.500 Shirts stellvertretend für Fans in der Veltins-Arena aufgehängt. Sie sollen das Team unterstützen.

Organisator Dirk Knüvener sagte gegenüber Schalke.TV: „Ganz am Anfang haben wir gesagt: Wir wollen die Mannschaft unterstützen mit etwas Positivem. Die Shirts sollen etwas Positives darstellen. Das Besondere ist, dass es pro Shirt ein Fan ist.“

13.32 Uhr: Der Abstiegskrimi wird heute zur historischen Partie. Noch nie, seit der Einführung der 3-Punkte-Regel im Jahr 1995, hatten nach 23 Spieltagen der Tabellenletzte und der Tabellenvorletzte zusammen weniger Punkte. Schalke steht mit neun Punkten auf dem letzten, Mainz mit 16, auf dem vorletzten Platz. Das verrückte. Beide Teams haben noch rechnerische Chancen auf den Klassenerhalt. Auf dem ersten Nichtabstiegsplatz, Platz 15, steht Hertha mit 18 Punkten. Punktgleich mit Bielefeld auf dem Relegationsplatz. Bei einem Schalker Sieg kann es deshalb nochmal richtig spannend werden.

12.48 Uhr: Schiedsrichter der Begegnung ist Dr. Felix Brych. An den Seitenlinien assistieren Mark Borsch und Stefan Lupp. Vierter Offizieller ist Sören Storks, während Tobias Stieler und Marco Achmüller aus dem Kölner Videokeller das Geschehen beobachten.

11.18 Uhr: Die Schalker Mannschaft wird beim Debüt ihres neuen Trainers erneut vor einer irren Kulisse auflaufen. Die Choreographie aus dem Derby (hier mehr>>) wurde vor dem Spiel von einem Fanclub auf insgesamt 7500 Shirts erweitert. Über dem Schalker Logo prankt nun auch der Schrifzug „GEMEINSAM“ auf der Südtribüne.

07.38 Uhr: Ein ganz wichtiger Spieler für S04 ist Benjamin Stambouli. Der Franzose wird aller Voraussicht nach auch heute Abend in der Startelf stehen. Zuletzt begeisterte er die Fans mit einer herzergreifenden Aktion. Worum es geht, liest du hier.

Freitag, 5. März, 07.30 Uhr: Matchday! Abstiegskrimi in der Fußball-Bundesliga. Heute Abend treffen der FC Schalke 04 und Mainz 05 aufeinander.

22.45 Uhr: Der Mainzer Trainer Bo Svensson hat auf der Pressekonferenz vor dem Spiel vor den angeschlagenen Schalkern gewarnt: „Jetzt gibt es eine Chance auf einen Neuanfang. Diese Chance wollen die Spieler auch ergreifen. Und alle wollen zeigen, was in ihnen steckt. Das ist die Aufgabe, die auf uns wartet“. >>> hier mehr lesen

19.18 Uhr: Viel Arbeit für Dimitrios Grammozis. Nach seinen ersten Einheiten ist er überzeugt: „Ich denke, die Mannschaft will in dem wichtigen Spiel morgen ihr gutes Gesicht zeigen. Das hat man in den Trainingseinheiten gemerkt. Wir haben ein sehr positives Gefühl.“ Wichtig sei es, eine gewisse Lockerheit in das Team zu bekommen. „Die Jungs sollen nicht das Gefühl haben, dass jeder Zweikampf und jeder Pass mit einer gewissen Verkrampftheit geführt wird. Sie sollen locker reingehen.“

+++ Schalke 04: Fans feiern Massimo Schüpp – jetzt spricht die Kultfigur erstmals +++

13.47 Uhr: Seit der Vorstellung am Mittwoch hatte Grammozis natürlich nicht viel Zeit, die Mannschaft auf die Begegnung am Freitag einzustellen. Deshalb dürfen keine großen taktischen Umstellungen erwartet werden. Grammozis erklärt, worauf er und sein Team besonders geachtet haben: „Was wir in der kurzen Zeit versucht haben war, den Jungs einzuimpfen, dass wir noch kompakter und noch mehr als Mannschaft auftreten müssen. Dass wir dem Gegner das Gefühl geben, dass wir uns egal in welcher Spielphase unterstützen.“

13.35 Uhr: Etliche verletzte Spieler bleiben auch unter dem neuen Trainer bestehen. Dazu kommt am Samstag definitiv auch Nabil Bentaleb. Er hat Adduktorenprobleme. Hoffnung gibt es dagegen bei Frederik Rönnow. Der Torhüter könnte wieder zum Einsatz kommen, erklärte Dimitrios Grammozis auf der Spieltags-Pressekonferenz. Ob er im Falle, dass er fit wird, aber auch spielt, ist noch unklar.

Donnerstag, 4. März, 9.34 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen zum Ticker für den Abstiegskrimi Schalke 04 gegen den FSV Mainz 05. Es spielt der 18. gegen den 17. Kann Schalke mit dem fünften Trainer in dieser Saison doch nochmal für eine Überraschung sorgen?