Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Sturm-Talent wechselt zu Erzgebirge Aue

Hier noch auf Schalke, aber ab sofort in Aue: Florian Krüger.
Hier noch auf Schalke, aber ab sofort in Aue: Florian Krüger.
Foto: firo Sportphoto / Volker Nagraszus

Gelsenkirchen.  Ein weiteres Talent aus der Vorjahres-U19 von Trainer Norbert Elgert verlässt den FC Schalke 04: Mittelstürmer Florian Krüger wechselt zum Zweitligisten FC Erzgebirge Aue. Der 19-Jährige durfte bei den Schalker Profis sowohl im Januar beim Trainingslager in Spanien als auch zuletzt auf der China-Reise vorspielen, konnte sich aber nicht mit Nachdruck empfehlen.

Krüger war im Sommer 2014 vom 1. FC Magdeburg in die Schalker U17 gewechselt; in der vergangenen Saison war er mit 16 Treffern in 21 Spielen der erfolgreichste Torjäger des deutschen U19-Vizemeisters.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Sauerländer lernt Frau auf Dating-Portal kennen, dann läuft die Sache aus dem Ruder – jetzt meldet sich die Frau bei der Polizei

Jeden Monat schließt ein Schwimmbad in NRW: DLRG befürchtet Schlimmes

• Top-News des Tages:

LIVE-Blog Hitzewelle 2018: Trotz Regenfälle wird der Sonntag wieder heiß +++ Forscher: „Kein Ende der Dürre in den nächsten Wochen“

Unglaublich dreist: Ersthelfer retten untergegangenem Jungen (14) das Leben – doch am Ufer macht ein Mann DAS

-------------------------------------

Damit sind inzwischen vier Spieler aus der Schalker U19 des Vorjahres im Profifußball untergekommen. Torwart Timon Weiner und Innenverteidiger Tobias Fleckstein haben einen Vertrag bei Holstein Kiel erhalten, Linksverteidiger Lennart Czyborra spielt künftig in der ersten holländischen Liga für Heracles Almelo und Krüger sucht nun sein Glück in Aue.

Florian Krüger verlässt den FC Schalke 04

Die besten Perspektiven auf Schalke haben von den ehemaligen U19-Spielern noch Innenverteidiger Niklas Wiemann und Flügelspieler Benjamin Goller: Beide dürfen ihr Können auch im nun beginnenden Trainingslager der Profis in Mittersill (bis 6. August) unter Beweis stellen. Wenn sie sich dort bewähren, könnten sie künftig zum erweiterten Schalker Profikader zählen.

Florian Krüger ist indes bereits der dritte frühere Schalker, den Erzgebirge Aue in diesem Sommer verpflichtet hat. Zunächst war Luke Hemmerich (im Vorjahr an den VfL Bochum ausgeliehen) nach Aue gewechselt, dann auch Maxim Pronichev (zuletzt Hertha BSC und davor in der U19 von Schalke).

 
 

EURE FAVORITEN