Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04: Neuzugang am Boden – jetzt findet Kramer eindeutige Worte

So hatte sich der Spieler des FC Schalke 04 seinen Wechsel ins Ruhrgebiet nicht vorgestellt. Manch ein Neuzugang der Knappen schlug in der Bundesliga voll ein. Tom Krauß oder Cedric Brunner sind die besten Beispiele dafür.Anders verhält sich die Situation bei Florent Mollet. Der Franzose kam im Sommer ebenfalls zum FC Schalke 04 – im […]

© IMAGO / Eibner

FC Schalke 04

Das waren die erfolgreichsten Trainer der letzten 50 Jahre

So hatte sich der Spieler des FC Schalke 04 seinen Wechsel ins Ruhrgebiet nicht vorgestellt. Manch ein Neuzugang der Knappen schlug in der Bundesliga voll ein. Tom Krauß oder Cedric Brunner sind die besten Beispiele dafür.

Anders verhält sich die Situation bei Florent Mollet. Der Franzose kam im Sommer ebenfalls zum FC Schalke 04 – im Alter von 30 Jahren seine erste Station im Ausland. Doch bisher läuft es für ihn gar nicht.

FC Schalke 04: Mollet geht bei S04 unter

Die ernüchternde Zwischenbilanz nach sieben Spielen: Lediglich drei Kurzeinsätze durfte der Mittelfeldspieler absolvieren, bei den beiden Derbys gegen Bochum und Borussia Dortmund stand er nicht mal mehr im Kader.

Sein Trainer Frank Kramer bricht nun allerdings eine Lanze für Mollet und erklärt, warum es bisher noch nicht lief. Die neuen Umstände für Mollet seien „auch immer mit einer gewissen Anpassungszeit verbunden“, machte er vor dem Spiel gegen Augsburg deutlich.

FC Schalke 04 Mollet
Florent Mollet ist auf Schalke noch nicht angekommen. Foto: IMAGO / Team 2

Viel Lob für Mollet von Kramer

Dass er von seinem Neuzugang weiterhin überzeugt ist, unterstrich er mit den folgenden Sätzen. „Ich möchte einfach sagen, was er mitbringt: Er ist ein super Spieler, der eine tolle Technik hat und sehr beweglich ist“, lobt Kramer.


S04-News:

FC Schalke 04: Karten-Chaos vor Augsburg-Spiel – jetzt hat der Klub eine wichtige Bitte an die Fans

Schwolow mit deutlicher Ansage – „Alle wissen es“

FC Schalke 04: Schröder macht deutliche Ansage – „Lasse ich mir nicht kleinreden“


Es gehe darum, Lösungen zu finden, nimmt sich Kramer auch selbst in die Pflicht. Er bleibt dennoch überzeugt, dass Mollet, der zuvor für Montpellier kickte, seinen Weg in Gelsenkirchen gehen wird.

FC Schalke 04: Kramer erklärt Nicht-Berücksichtigung

Zu den beiden Nicht-Berücksichtigungen vor der Länderspielpause sagte der Cheftrainer, dass man immer auch die Gesamtkonstellation sehen müsse und es in dieser Hinsicht nicht gepasst habe.

+++ Leverkusen – Schalke: Kramer vergibt Stammplatzgarantie – „Hat er sich verdient“ +++

Für die Zukunft sei Mollet allerdings eine Option. Ob er bereits am Sonntag gegen den FC Augsburg auf dem Platz stehen könnte, ließ der Cheftrainer allerdings unbeantwortet.