Gelsenkirchen

Schalke-Fans sauer und fordern jetzt den Rücktritt des Vorstands – „Uns kommt die Galle hoch!“

Schalke und das Warten auf die Deutsche Meisterschaft

Seit 1958 warten die königsblauen Fans sehnsüchtig auf die nächste Deutsche Meisterschaft. Wird Schalke demnächst vom Fenster-Fluch befreit?

Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen. Ein „verheerendes Bild“, so nannte es Marketing-Vorstand Alexander Jobst, löste beim FC Schalke 04 einen Wirbel aus, der bis heute nicht abgeklungen ist.

Clemens Tönnies auf der Ehrentribüne der Allianz Arena, inmitten des S04-Vorstandes, beim 0:8 des FC Schalke 04 bei den Bayern – auch wenn das Zustandekommen schnell aufgeklärt wurde, kochte in vielen königsblauen Anhängern die Wut hoch.

FC Schalke 04: Wut-Botschaft der Fangruppe „Marler Jungs“

Zahlreiche Schalke-Fans hatten lange dafür gekämpft, dass Tönnies seine Ämter im Verein niederlegt. Der Platzhirsch an der Spitze des Bundesligisten hat seit jeher viele Kritiker – nach Rassismus-Skandal und Corona-Ausbruch im Fleischerei-Konzern wurde der Rücktritt unausweichlich.

Doch hat Tönnies nun wirklich keine Macht mehr im Verein? Einige Schalker hegen Zweifel – und bekommen in Zusammenhang mit der derzeit hitzig diskutierten Ausgliederung Bauchschmerzen über ein Tönnies-Comeback als Investor.

Flyer an der Arena fordern: „System Tönnies überwinden!“

Mitten in dieser heißen Phase entstand das Tönnie-Foto in der Münchener Ehrenloge. Vor dem jüngsten 1:1 gegen Union Berlin gab es deshalb noch einmal eine deutliche Ansage der Fanszene – in Form von Flyern rund um die Schalke-Arena.

Die „Marler Jungs“, eine meinungsstarke Gruppe der aktiven Fanszene beim FC Schalke 04, platzierte eine Botschaft unübersehbar an vielen Stellen des Berger Feldes. Die Überschrift: „System Tönnies überwinden!“

Darin heißt es unter anderem: „Unabhängig vom sportlichen Offenbarungseid der Jungs auf dem Platz kam uns beim Anblick von Clemens Tönnies auf der Münchener Tribüne die Galle hoch.“

+++ FC Schalke 04: Rückblick auf Schalke – Burgstaller mit krassem Geständnis +++

„Marler Jungs“ attackieren Vorstand scharf

Im Folgenden werden dem Verein eine „katastrophale Außendarstellung“ attestiert und dem Vorstand mangelnde Lernfähigkeit aus Missmanagement und Fehltritten. Außerdem halten es die „Marler Jungs“ „mehr als fraglich, dass Clemens sich aus dem operativen Geschäft rausgezogen hat“.

------------------

Alles Wichtige zum FC Schalke 04:

FC Schalke 04: Ultras stellen sich den Stars entgegen, Drohung vor dem Derby – „Dann wird es nicht so friedlich“

FC Schalke 04: Ekel-Eklat lässt die Anhänger toben – „Das sind keine Fans“

FC Schalke 04 – Union Berlin: Wieder kein Sieg! Schalkes-Serie wird historisch

-------------------

Der heftige Vorwurf: „Clemens reibt sich schon die Hände, wenn er erneut mit seinem Schweinegeld bei uns einsteigen kann.“ Die noch heftigere Forderung: „Eine komplette Neubesetzung der Führungspositionen in unserem Verein mit unabhängigen Akteuren.“

Ein Rücktritt des gesamten Vorstands beim FC Schalke 04 – eine Forderung, die unter Schalke-Fans Befürworter findet? Das Wut-Papier wird im Netz heiß diskutiert.

Einige Kommentare:

  • Da wird die Sau durchs Dorf getrieben!
  • Wir hatten in der Saison 2018/19 einen Umsatz von 355 Millionen. Das hätte eigentlich reichen sollen, aber sportlich wurde alles vergeigt, was eben nur geht...
  • Ohne Tönnies geht der Verein unter. Aber das raffen die meisten leider erst, wenn es so kommt.
  • Wenn Tönnies 'nen Arsch in der Hose hätte, würde der sagen: Komm, ich hab dat hier komplett verkackt und bezahl die Schulden, für die ich mitverantwortlich bin. Die 200 Millionen würde der doch gar nicht merken.
  • Einige Leute haben selbst in dieser Situation nichts begriffen oder laufen mit Scheuklappen umher.
  • Und die ganzen Leute glauben noch immer, dass Clemens Tönnies der Weihnachtsmann ist, obwohl er dem Verein keinen Cent geschenkt hat.

Derby als große Hoffnung

Am kommenden Samstagabend trifft der FC Schalke 04 auf Borussia Dortmund. Mit einem Sieg im Revierderby könnten die Königsblauen die Wogen bei den Fans glätten. Bereits nach dem Spiel gegen Union Berlin stellten die Ultras die S04-Stars zu Rede. Die Forderung: Derbysieg!

 
 

EURE FAVORITEN