Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Fans attackieren eigenen Klub scharf – „Jedes Maß verloren“

Fans des FC Schalke 04 greifen ihren Klub scharf an.
Fans des FC Schalke 04 greifen ihren Klub scharf an.
Foto: imago images/Pakusch

Gelsenkirchen. Der Protest gegen Kollektivstrafen durch Beleidigungen gegen Dietmar Hopp geht wie eine Welle durch die Fanszenen der Bundesliga. Jetzt hat er auch den FC Schalke 04 erreicht. Vor dem Pokal-Kracher gegen Bayern München greifen S04-Fans ihren Verein scharf an.

Anlass ist die heftige Ansage des FC Schalke 04 über Konsequenzen, sollte es bei einem Spiel der königsblauen ebenfalls zu Beleidigungen kommen. Eine vom Vorstand unterzeichnete Meldung kündigte an, dass die Mannschaft bei derartigen Vorkommnissen sofort den Platz verlassen werde, „ungeachtet der Spieldauer, des Resultats oder etwaiger Konsequenzen“.

FC Schalke 04: Gnadenlos-Ansage des Vorstands stößt Fans übel auf

Diese drastische Ankündigung stößt vielen Schalke-Fans übel auf, hatte der S04-Vorstand beim Rassismus-Eklat um Clemens Tönnies doch eine deutlich moderatere Gangart gewählt. Der Aufsichtsratsboss durfte nach fremdenfeindlichen Aussagen gegen Afrikaner trotz Fanprotesten im Amt bleiben, legte sich lediglich eine dreimonatige Pause selbst auf.

Bei den Fans knallhart, bei Tönnies samtweich – in den Augen von „Schalke Unser“ wird beim FC Schalke 04 mit zweierlei Maß gemessen. Die Fan-Zeitung verurteilt das mit harten Worten.

„Man könne doch nicht einen Fußball-Funktionär beleidigen, meint Sportvorstand Jochen Schneider. Beleidigt aber ein Funktionär die Bevölkerung eines ganzen Kontinents, hat er keine besonderen Probleme“, schimpft „Schalke Unser“ auf seiner Website.

------------------------------------

• Mehr Sport-Themen:

Borussia Dortmund: Sancho-Freigabe schon erteilt? Watzke wird deutlich: „Für uns wäre es das Beste, wenn...“

FC Schalke 04: Gewaltige Fan-Wut! Jetzt reagiert Schneider – mit DIESER deutlichen Ansage

• Top-News des Tages:

Coronavirus: Nur drei Bundesländer bisher verschont ++ Ex-Boybandstar mit Peinlich-Post

Michael Schumacher: Endlich gute Neuigkeiten! Darauf haben seine Fans jahrelang gewartet

-------------------------------------

„Nach der Aktion genau dieser Fans, die in Drochtersen Rassismus und Clemens Tönnies die rote Karte gezeigt hatten, war er aber derjenige, der schnell relativierte“, wirft die Fan-Zeitung Sportvorstand Jochen Schneider vor. „Da betonte er Tönnies‘ Verdienste um den Club. Hopp beleidigen – geht wohl gar nicht. Einen ganzen Kontinent und sich bis heute nicht entschuldigen – bitte schnell zur Tagesordnung übergehen. Der S04 hat jedes Maß verloren.“

++ Schalke-News, Exklusivthemen und Interviews direkt in dein Postfach: HIER kannst du den neuen Schalke-Newsletter der WAZ abonnieren ++

Hopp-Proteste in fast allen Stadien

In Befürchtung von Protesten gegen die erneuten Kollektivstrafen des DFB und Schmähungen gegen Dietmar Hopp auch beim Pokalspiel gegen Bayern München hat Schalke sogar ein Geheim-Treffen mit DFB, Polizei und Schiedsrichtern einberufen. Mehr erfährst du hier >>

Am vergangenen Bundesliga-Wochenende waren zahlreiche Spiele unterbrochen worden, nachdem es zu Schmährufen und beleidigenden Transparenten gegen Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp gekommen war. Auslöser waren Kollektivstrafen gegen BVB-Fans, die der DFB eigentlich nicht mehr aussprechen wollte.

 
 

EURE FAVORITEN