Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Fährmann an Norwich ausgeliehen – jetzt gibt es dieses Problem

Ralf Fährmann wechselt vom FC Schalke 04 auf Leihbasis zu Norwich City.
Ralf Fährmann wechselt vom FC Schalke 04 auf Leihbasis zu Norwich City.
Foto: imago images / RHR-Foto

Gelsenkirchen. Ein Jahr lang leiht der FC Schalke 04 Torhüter Ralf Fährmann an Norwich City aus.

Das gaben die Knappen am Freitagabend bekannt. Gleichzeitig verlängerte der ehemalige Stammtorhüter seinen Vertrag beim FC Schalke 04 vorzeitig um ein weiteres Jahr bis 2023.

FC Schalke 04 verleiht Fährmann nach Norwich – Rückkehr in einem Jahr?

2020 wird Fährmann dann wohl wieder nach Gelsenkirchen zurückkehren. Auch wenn sich viele Fans wünschen, dass er bleiben würde, ist das Verständnis für den Schritt des 30-Jährigen in der Schalker Fangemeinde groß.

+++ FC Schalke 04 kämpft um Alexander Nübel und macht dem Torwart-Juwel dieses Angebot +++

Doch ein Problem gibt es nun doch: Als Schalker Identifikationsfigur prangt ein riesiges Konterfei von Ralf Fährmann auf dem Mannschaftsbus des FC Schalke 04. Darauf blickt der Torhüter ernst in die Kamera, hält einen Ball in der Hand. Daneben steht: „Weil Fussball.“

-------------------------------------------------------

Weitere Neuigkeiten vom FC Schalke 04:

FC Schalke 04: Fans lachen sich bei Fährmann-Vorstellung in Norwich schlapp – wegen dieses Details

FC Schalke 04: Fix! Ralf Fährmann zu Norwich – so witzig verkünden die Engländer den Wechsel

FC Schalke 04 droht schwerer Schlag! Namhafter Verein hat königsblauen Star auf der Liste

-------------------------------------------------------

FC Schalke 04: Was passiert jetzt mit dem Mannschaftsbus?

Was passiert nun damit, da Fährmann nicht mehr beim FC Schalke 04 spielt? Zwar bleibt der Torhüter, der wohl auch in der nächsten Saison hinter Alexander Nübel nur die zweite Geige gespielt hätte, im Herzen wohl immer ein Schalker – er hat mit einer Uhr, die 19.04 Uhr zeigt, sogar ein Tattoo, das dem Verein gewidmet ist.

Dennoch wird er wohl vom Bus weichen müssen. Denn als Verein mit einem Spieler zu werben, der für einen anderen Klub kickt, kommt wohl nicht infrage. Es bleibt spannend, wer Fährmanns Platz auf dem Mannschaftsbus einnehmen wird.

 
 

EURE FAVORITEN