Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Ex-Kapitän Benedikt Höwedes packt aus, was auf Schalke „peinlich“ gelaufen ist

Benedikt Höwedes spielte im Dezember im Trikot von Lokomotive Moskau auf Schalke.
Benedikt Höwedes spielte im Dezember im Trikot von Lokomotive Moskau auf Schalke.
Foto: imago

Gelsenkirchen. Benedikt Höwedes (30) genießt bei den Fans des FC Schalke 04 noch immer hohes Ansehen. Mit dem Eigengewächs in der Abwehr gewann Königsblau seinen letzten Titel (DFB-Pokalsieg 2011).

Drei Jahre später wurde der gebürtige Halterner in Brasilien Weltmeister, stand in jedem Spiel in der Startelf der deutschen Nationalmannschaft. Was Jogi Löw an ihm schätzte, teilen auch die Fans des FC Schalke 04: Benedikt Höwedes haut sich rein, gilt als zuverlässig und bescheiden. Eigenschaften, die im Ruhrpott ankommen.

Bling-Bling und goldene Steaks gibt es in der Welt des Benedikt Höwedes nicht. Allerdings gibt es diesen einen Moment auf Schalke, der im rückblickend sehr peinlich ist.

Ex-Schalke-Kapitän Bendedikt Höwedes: „Was soll das?“

Der ehemalige Schalker, mittlerweile im Dienst von Lokomotive Moskau, beteuert im Interview mit „T-Online“, dass ihn das viele Geld aus dem Fußballgeschäft eigentlich nicht verändert habe.

Eine Sache aus seiner Zeit als Jungprofi lasse ihn bis heute allerdings nicht los: Von seinen ersten Gehältern als Profi des FC Schalke 04 habe er sich damals einen Audi S5 gekauft und ihn aufmotzen lassen. Mattschwarz, getönte Scheiben – in Haltern gerne als „Batmobil“ bezeichnet.

„Doch nach einer Woche war mir der Wagen so peinlich, dass ich ihn nicht mehr gefahren bin“, verrät er dem Onlineportal.

------------------------------------

• Mehr königsblaue Themen:

Trotz der bitteren Pleite – diese Bilder machen S04 größer als Manchester City

FC Schalke 04: Warum es so erstaunlich ist, dass DAZN-Experte Mertesacker gegen City bis zum Schluss HIER sitzt

Manchester-Fans feiern wilde Party am Düsseldorfer Flughafen – und stimmen neuen Ohrwurm an

-------------------------------------

„Ich dachte: Das bin einfach nicht ich. Was soll das? Warum musst du dir solch ein Auto kaufen? Du brauchst das doch nicht, das ist unnütz“, gibt der Ex-Schalker Einblicke in sein damaliges Seelenleben.

Höwedes: „Es war Stress pur damals“

Überhaupt sei der Anfang seiner Profi-Karriere hochgradig anstrengend gewesen.

+++ Mainz - Schalke im Live-Ticker: Macht es S04 wie in der Hinrunde? +++

Denn parallel zu seinem Durchbruch bei den Profis, war damals Pauken angesagt.

Das ist Benedikt Höwedes:

  • Geboren 1988 in Haltern
  • Wechselte 2001 zum FC Schalke 04 und spielte ab 2007 für die Profis
  • In den folgenden Jahren arbeitete Höwedes sich zum Stammspieler und Kapitän hoch
  • 2018 verließ er Schalke 04, weil Domenico Tedesco nicht mehr mit ihm plante
  • Seitdem spielt Höwedes für Lokomotive Moskau

Während er sich mit dem Team unter der Woche in der Champions League Runde für Runde weiterkämpfte, stand Benedikt Höwedes mitten im Abi-Stress. „Es war Stress pur damals“, so der Weltmeister bei T-Online“.

Mit dem Privatjet zur Mathe-Klausur

Im besonderen Zwiespalt stand der damals 18-Jährige vor dem Auswärtsspiel beim FC Barcelona. Denn tags drauf stand eine Mathe-LK-Klausur an.

+++ Fan von Manchester City nach Prügelei auf Schalke lebensgefährlich verletzt – das ist der aktuelle Stand +++

Benedikt Höwedes wollte eigentlich nicht mitfliegen. Doch der damalige Trainer Mirko Slomka drängte auf seinen Einsatz. Höwedes ließ sich überzeugen, auch weil Schalke-Boss Clemens Tönnies seinen Privatjet zur Verfügung stellte, damit der Schüler nach dem Spiel direkt nach Hause fliegen konnte.

„Da prallten zwei Welten aufeinander. Am Abend stehst du noch neben Ronaldinho, Henry und Messi im Nou Camp, am Morgen darauf sitzt du im Klassenzimmer und hoffst, die Mathe-Klausur zu packen“, erinnert sich Höwedes.

 
 

EURE FAVORITEN