Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Bericht über pikante Entscheidung – Fans machen heftige Vorwürfe!

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Der FC Schalke 04 ist einer der großen Traditionsvereine in Deutschland. In der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga belegen die Königsblauen Platz sieben. Sieben Mal wurden die „Knappen“ Deutscher Meister, zuletzt 1958. Fünf Mal gewannen die Schalker den DFB-Pokal, zuletzt im Jahr 2011.

Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 hatte seinen Fans „unpopuläre Entscheidungen“ angekündigt – und nun womöglich auch getroffen.

Nach einem Bericht der „Bild“ soll der Vorstand des FC Schalke 04 drei Abteilungsleiter aussortiert haben, alle drei seit vielen Jahren im Verein. Das stößt bei vielen königsblauen Fans allerdings auf Unverständnis. Milde ausgedrückt.

Hat Schalke 04 drei Abteilungsleiter aussortiert? Fans stinksauer

Besonders die berichtete Aussortierung des Sponsoring-Leiters, seit 21 Jahren Teil des Klubs, macht viele Anhänger stinksauer.

Sowohl die Fan-Zeitung „Schalke Unser“ als auch die Fan-Interessensvertretung „Schalke Supporters Club“ schlagen Alarm – und schießen angesichts des Berichts mit drastischen Worten gegen den Vorstand.

Das „Schalke Unser“ bezeichnet den Abteilungsleiter des Sponsorings als „den letzten, der auf Schalke für Tradition zuständig ist“.

„Schalke Unser“: Abteilungsleiter „reißt sich seit Jahrzehnten den Hintern auf“

„Tradition? – Braucht das ‚moderne‘ Schalke augenscheinlich nicht mehr. Etwas, für das uns andere Fußballclubs europaweit beneiden, ist für den Vorstand nicht mehr von Bedeutung“, poltert der Autor des Artikels.

Der Sponsoring-Mitarbeiter, der sich laut der Fan-Zeitung „seit Jahrzehnten den Hintern aufreißt“, habe zur Wahrung der Loyalität zu seinem Arbeitgeber zudem keine Chance, sich zu äußern. Deshalb werde er nun, wie die beiden anderen betroffenen Abteilungsleiter, zu allem Übel auch noch in den sozialen Netzwerken heftig beschimpft.

>> Schalke-Fans trauen ihren Augen nicht – ER trainiert plötzlich mit den Profis

Die namentliche Nennung der Mitarbeiter durch „Bild“ sorgte beim FC Schalke 04 für großen Ärger. „Wir verurteilen es aufs Schärfste“, ließ der Bundesligist verlauten, sieht „ganz klar eine Grenze überschritten“ und prüft rechtliche Schritte gegen das Medium.

„Transparenz bleibt ein Fremdwort“

Die im Bild-Bericht geschilderte Vorgehensweise des Schalke-Vorstands stößt der Fan-Zeitung dennoch übel auf. „Transparenz bleibt ein Fremdwort und die Pressekonferenz, auf der diese propagiert worden ist, bleibt ‚mein Geschwätz von gestern‘, das heute nicht mehr interessiert“, heißt es. „Und das Schlimmste daran ist, dass vorne Transparenz und Tradition gepredigt wird. Hinter der geschlossenen Bürotür werden die vor die Tür gesetzt werden, die für genau das stehen.“

-------------------------------

Mehr News zum S04:

Ex-Schalke-Juwel findet neuen Verein – siebter Klub in fünf Jahren!

Beim FC Schalke 04 war er ein Superknipser – jetzt träumt er von einer S04-Rückkehr!

FC Schalke 04: Bittere Nachricht! Ausgerechnet ER fällt vorerst aus

-------------------------------

Noch drastischer formuliert der „Schalke Supporters Club“ seine Bedenken: „Professionalität bringt Veränderungen mit sich, insbesondere in Zeiten in denen es schlecht läuft. Professionalität muss aber auch vorgelebt werden. Dies ist bei der Führungsetage unseres Vereins oftmals nicht der Fall.“

Supporters-Club: Schneider und Jobst würden „für zwei Millionen mehr auch zu den Schwarzgelben“ wechseln

Die rund 2000 Mitglieder umfassende Fan-Interessensvertretung weiter: „Die Vorstandsetage ist nicht loyal gegenüber dem Verein an sich, sondern allenfalls loyal gegenüber dem Anstellungsvertrag, den sie unterzeichnet haben. Für zwei Millionen Euro mehr pro Jahr würden sie auch zu den Schwarzgelben wechseln. Der Mitarbeiter im Fanshop würde auch nicht für das dreifache Gehalt dies auch nur in Betracht ziehen.“

+++ Schalke-Fan startet außergewöhnliche Aktion und findet viele Mitspieler! +++

Heftige Vorwürfe gegen Jochen Schneider, Alexander Jobst und Co., die dem Bild-Bericht zufolge für die radikale Maßnahme verantwortlich zeichnen.

Die jährliche Mitgliederversammlung beim FC Schalke 04 fällt coronabedingt aus – dennoch braut sich auf Schalke ein heftiger Gegenwind zusammen, der dem Vorstand auch ohne JHV bereits frontal ins Gesicht bläst.

Wie reagiert der Verein auf die heftigen Vorwürfe der Fan-Organe? Eine Antwort auf eine Anfrage von DER WESTEN beim FC Schalke 04 steht derzeit noch aus.

+++ FC Schalke 04 will Offensiv-Talent unbedingt – funkt ausgerechnet der Erzrivale dazwischen? +++

Auf Schalke kehrt keine Ruhe ein

Es ist das nächste Störfeuer für den Verein, der gar nicht mehr zur Ruhe kommen zu scheint. Auch wenn der Fokus aktuell auf den Länderspielen liegt, dürften auf Jochen Schneider und Co. am kommenden Wochenende wieder einige unbequeme Fragen zu kommen.

>>> Schalke 04: Poker um „Türkei-Messi“ – hat der S04 sich DAMIT aller Chancen beraubt?

Sportliche Talfahrt hält an

Hinzu kommt, dass die sportliche Talfahrt des FC Schalke 04 trotz Trainerwechsel noch nicht gestoppt wurde. Kein einziger Sieg steht in der Bundesliga zu Buche, die Horror-Serie geht weiter, da konnte auch der Erfolg über den 1. FC Schweinfurt im Pokal nicht helfen.

 
 

EURE FAVORITEN