Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Zwei Stürmer im Gespräch - um diese Youngster geht es

Youssef En-Nesyri und Silas Wamangituka wurden beim FC Schalke 04 ins Gespräch gebracht.
Youssef En-Nesyri und Silas Wamangituka wurden beim FC Schalke 04 ins Gespräch gebracht.
Foto: imago sportfotodienst

Gelsenkirchen. Sommerzeit ist Transferzeit, und auch der FC Schalke 04 sieht sich derzeit nach sinnvollen Verstärkungen um.

Nun wurde Schalke 04 mit zwei Stürmern in Verbindung gebracht. Wenn die Königsblauen sich in diesem Sommer tatsächlich im Angriff verstärken sollten, würde dies nicht weiter verwundern. Schließlich strahlte S04 in der zurückliegenden Saison regelmäßig überschaubar viel Torgefahr aus.

FC Schalke 04: Kommt ein neuer Stürmer?

Mit Mark Uth, Breel Embolo und Guido Burgstaller haben die Schalker in ihrem Kader zwar drei Stürmer, die in den Vorjahren ihre Qualitäten regelmäßig unter Beweis gestellt hatten. Doch in der vergangenen Saison wurden die drei Angreifer vom Verletzungspech heimgesucht und ließen im Abschluss die nötige Präzision vermissen.

Verstärkt Schalke sich in diesem Sommer auf der Mittelstürmer-Position? Laut „kicker“ hatte S04 bereits Gespräche mit Düsseldorfs Shootingstar Dodi Lukebakio geführt. Ein Blick auf die geforderte Ablöse ließ das Schalker Interesse demnach aber schnell wieder abkühlen.

Mittlerweile kursieren zwei weitere Berichte um ein angebliches Schalker Interesse an Mittelstürmern. Der französische Fernsehsender „Telefoot“ und die Zeitung „Depeche du Midi“ berichten, Schalke sei an Silas Wamangituka vom Paris FC interessiert. In Marokko berichten Medien derweil, Schalke habe ein Auge auf Youssef En-Nesyri vom spanischen Erstligisten CD Leganes geworfen.

Das ist Silas Wamangituka

Wamangituka ist 19 Jahre jung und schaffte gleich in seiner ersten Profi-Saison beim Zweitligisten Paris FC den Durchbruch. Der Kongolese war zu Saisonbeginn noch Bankdrücker, zählte ab dem 12. Spieltag jedoch zum Stammpersonal. Seitdem erzielte er in 24 Liga-Einsätzen zehn Treffer.

+++ FC Schalke 04: Verstärkt dieser Abwehr-Turm die S04-Defensive? +++

Den Berichten zufolge gab der FC Toulouse ein Angebot in Höhe von fünf Millionen Euro für Wamangituka ab, das Paris dankend ablehnte. Neben Schalke sollen zudem einige Topclubs der Ligue 1 an dem Stürmer interessiert sein.

Das ist Youssef En-Nesyri

En-Nesyri wechselte im vergangenen Sommer vom Absteiger FC Malaga zu Leganes. Dort erzielte der 22-Jährige in dieser Saison in 34 Einsätzen elf Treffer. Der bullige Mittelstürmer absolvierte zudem bereits 21 Länderspiele für die Nationalelf Marokkos. Dabei traf er sechs Mal. Sein „berühmtester“ Länderspiel-Treffer war zweifelsohne das Tor zur 2:1-Führung gegen Spanien in der Vorrunde der WM 2018.

+++ Michael Schumacher – dieses Video schockiert die Fans: „Respektlos!“ ++ „Brutal!“ +++

En-Nesyri dürfte deutlich teurer sein als Wamangituka. In der vergangenen Saison hat der Marokkaner sich zu einem kompletten Mittelstürmer entwickelt, an dem viele Topclubs in ganz Europa interessiert sind.

 
 

EURE FAVORITEN