Gelsenkirchen

FC Schalke 04 dreimal dabei! Erinnerst du dich? Die größten Talente im Weltfußball vor 10 Jahren – das machen sie heute

Mesut Özil und Ivan Rakitic verließen Schalke und wurden zu Weltstars. Franco di Santo (einst Chelsea) ist nun bei S04 aktiv.
Mesut Özil und Ivan Rakitic verließen Schalke und wurden zu Weltstars. Franco di Santo (einst Chelsea) ist nun bei S04 aktiv.
Foto: imago sportfotodienst

Gelsenkirchen. Das Magazin „World Soccer“ brachte vor zehn Jahren eine vielbeachtete Liste mit den 50 größten Talenten im Weltfußball heraus.

In Zusammenarbeit mit Experten und Scouts listete die Zeitschrift die 50 besten Spieler unter 20 Jahren zum damaligen Zeitpunkt auf. Diese Spieler sind mittlerweile zwischen 26 und 29 Jahre alt, befinden sich somit im besten Fußballeralter.

Wir haben uns angeschaut, wer es von den Talenten von damals zum großen Star geschafft hat und wer den Durchbruch bis heute verpasste.

Weltstars

Diese Spieler haben sich in den vergangenen zehn Jahren zu den besten ihrer Zunft entwickelt.

Gareth Bale (Stürmer/Wales)
Verein damals: Tottenham Hotspur – Verein heute: Real Madrid

Wenn er denn mal fit ist, zählt er zu den besten Flügelspielern der Welt.

Sergio Agüero (Stürmer/Argentinien)
Verein damals: Atletico Madrid – Verein heute: Manchester City

Schnell, schussgewaltig, dribbelstark. Diese Saison der beste Stürmer der Premier League. Alleine wegen seines legendären Meisterschafts-Treffers in der Nachspielzeit des abschließenden Spieltags 2014 hat er schon jetzt Legendenstatus bei den City-Fans.

Angel di Maria (Stürmer/Argentinien)
Verein damals: Benfica Lissabon – Verein heute: Paris Saint-Germain

Benfica. Real Madrid. Manchester United. Paris Saint-Germain. Was ein Lebenslauf!

Karim Benzema (Stürmer/Frankreich)
Verein damals: Olympique Lyon – Verein heute: Real Madrid

Abseits des Platzes skandalträchtig. Auf dem Platz seit Jahren einer der besten Stoßstürmer, die auf diesem Planeten rumlaufen.

Toni Kroos (Mittelfeldspieler/Deutschland)
Verein damals: FC Bayern – Verein heute: Real Madrid

Ob bei Real Madrid oder in der DFB-Elf: Kroos ist der Taktgeber in der Mittelfeldzentrale.

Juan Mata (Stürmer/Manchester United)
Verein damals: FC Valencia – Verein heute: Manchester United

Die Trophäensammlung des nimmermüden Flügelflitzers kann sich sehen lassen: Weltmeister, Europameister, Champions-League-Sieger, Europa-League-Sieger.

Mesut Özil (Mittelfeldspieler/Deutschland)
Verein damals: FC Schalke 04 – Verein heute: FC Arsenal

Entwickelte sich bei Real Madrid zum Weltklasse-Spieler. Bei Arsenal schöpft er nicht immer sein ganzes Potenzial aus. Dennoch weltklasse.

Alexis Sanchez (Stürmer/FC Arsenal)
Verein damals: Udinese Calcio – Verein heute: FC Arsenal

Ohne ihn wäre Arsenal eine mittelmäßige Premier-League-Mannschaft.

Ivan Rakitic (Mittelfeldspieler/Kroatien)
Verein damals: FC Schalke – Verein heute: FC Barcelona

Für schlappe 2,5 Millionen Euro ließ Schalke den Kroaten 2011 nach Sevilla gehen. Dass er sich zu einem der besten Spielmacher der Welt entwickeln würde, war damals nicht abzusehen.

Top-Spieler

Diese Spieler bringen bei den besten Teams Europas konstant gute Leistungen, reichen aber nicht ganz an das Niveau der Weltklasse-Spieler heran.

Fabio Coentrao (Abwehrspieler/Portugal)
Verein damals: Benfica Lissabon – Verein heute: Real Madrid (ausgeliehen an Sporting Lissabon)

Top-Linksverteidiger. Bei Real aber keine Chance gegen den überragenden Marcelo.

Marouane Fellaini (Mittelfeldspieler/Belgien)
Verein damals: Standard Lüttich – Verein heute: Manchester United

Wesentlicher Bestandteil der goldenen Generation Belgiens. Reifte bei Everton und Manchester zum Sechser von Spitzenformat. Spielt bei ManUnited seit der Verpflichtung von Paul Pogba aber nur noch die zweite Geige.

Theo Walcott (Stürmer/England)
Verein damals: FC Arsenal – Verein heute: FC Arsenal

War auf dem Weg, ein ganz Großer zu werden, ehe ihn eine schlimme Knieverletzung 2014 aus der Bahn warf.

Solide Profis

Diese Spieler sind dem Hype von vor zehn Jahren zwar nicht ganz gerecht geworden, haben sich aber immerhin zu Stammspielern bei Erstliga-Vereinen entwickelt.

Gregory van der Wiel (Abwehrspieler/Holland)
Verein damals: Ajax Amsterdam – Verein heute: Cagliari Calcio

Franco di Santo (Stürmer/Argentinien)
Verein damals: Audax Italiano – Verein heute: FC Schalke

Sein Sprung von Chile zum FC Chelsea war eine Nummer zu groß. In Bremen entwickelte er sich zum soliden Bundesliga-Stürmer. Bei Schalke (noch) manchmal etwas unglücklich.

Fabio (Verteidiger/Brasilien)
Verein damals: Manchester United – Verein heute: FC Middlesbrough

Galt lange als nächster Roberto Carlos. Der ganz große Durchbruch kam jedoch nie.

Lorenzo De Silvestri (Abwehrspieler/Italien)
Verein damals: Lazio Rom – Verein heute: FC Turin

Henri Saivet (Mittelfeldspieler/Frankreich)
Verein damals: Girondins Bordeaux – Verein heute: Newcastle United

Daniel Opare (Abwehrspieler/Ghana)
Verein damals: Ashanti Gold – Verein heute: FC Augsburg

Einer der Gründe für die bisher ansprechende Saison des FC Augsburg.

Marek Suchy (Abwehrspieler/Tschechien)
Verein damals: Slavia Prag – Verein heute: FC Basel

Carlos Vela (Stürmer/Mexiko)
Verein damals: FC Arsenal – Verein heute: Real Sociedad San Sebastian

Ever Banega (Mittelfeldspieler/Argentinien)
Verein damals: Boca Juniors – Verein heute: FC Sevilla

One-Hit-Wonder

Diese Spieler konnten für eine vergleichsweise kurze Phase auf europäischem Top-Niveau mithalten, stehen mittlerweile aber längst bei sportlich weniger attraktiven Vereinen unter Vertrag.

Alexandre Pato (Stürmer/Brasilien)
Verein damals: AC Mailand – Verein heute: Tianjin Quanjian

Wechselte 2007 für 22 Millionen von Corinthians Sao Paulo zum AC Mailand. In seinen sechs Jahren bei Milan war er stets das ewige Talent, schoss in 150 Pflichtspielen 63 Tore. Seine anschließende sportliche Talfahrt endete nun in China.

Anderson (Mittelfeldspieler/Brasilien)
Verein damals: Manchester United – Verein heute: Coritiba FC

Kam 2007 für 31 Millionen Euro vom FC Porto zu Manchester United. War dort hinter Paul Scholes, Michael Carrick und Darren Fletcher nie mehr als ein Edelreservist.

Giovani dos Santos (Stürmer/Mexiko)
Verein damals: FC Barcelona – Verein heute: Los Angeles Galaxy

Nikolay Mihaylov (Torwart/Bulgarien)
Verein damals: FC Liverpool – Verein heute: vereinslos

Der einzige Keeper auf der Liste. Hatte zwischen 2007 und 2013 sechs erfolgreiche Jahre bei Twente Enschede.

Renato Augusto (Mittelfeldspieler/Brasilien)
Verein damals: Flamengo – Verein heute: Beijing Guoan

Spielte 2010/11 eine starke Saison für Bayer Leverkusen. Danach ging's sportlich bergab.

Micah Richards (Abwehrspieler/England)
Verein damals: Manchester City – Verein heute: Aston Villa

Einst ein bärenstarker Innenverteidiger. Doch eine komplizierte Knieverletzung setzte ihn für die gesamte Saison 2012/13 außer Gefecht. Nun spielt er in der 2. Liga.

Nie den Durchbruch geschafft

Diese Spieler konnten nie halten, was vermeintliche Experten vor zehn Jahren von ihnen erwartet hatten.

Sadick Adams (Stürmer/Ghana)
Verein damals: Atletico Madrid – Verein heute: Türk Ocagi Limassol (Zypern)

Ismail Aissati (Stürmer/Marokko)
Verein damals: PSV Eindhoven – Verein heute: Balikesirspor (Türkei/2. Liga)

Bojan Krkic (Stürmer/Kroatien)
Verein damals: FC Barcelona – Verein heute: Stoke City (ausgeliehen an Deportivo Alaves)

Einst als Wunderkind und größtes Talent im Weltfußball gefeiert. Vergangene Saison während der Rückrunde an Mainz ausgeliehen.

Diego Buonanotte (Mittelfeldspieler/Argentinien)
Verein damals: River Plate – Verein heute: CD Universidad Catolica (Chile)

Macauley Chrisantus (Stürmer/Nigeria)
Verein damals: Hearts of Abuja – Verein heute: PAS Lamia (Griechenland)

Der HSV holte ihn 2007 für eine Million Euro, lieh ihn dann aber an Karlsruhe und den FSV Frankfurt aus. 2012 ließen die Hamburger ihn Richtung Las Palmas ziehen.

Dumitru Copil (Mittelfeldspieler/Rumänien)
Verein damals: Hearts of Middlothian – Verein heute: Soimii Lipova (Rumänien)

Kermit Erasmus (Stürmer/Südafrika)
Verein damals: Super Sports United – Verein heute: Stade Rennes

Guilherme (Stürmer/Brasilien)
Verein damals: Cruzeiro Belo Horizonte – Verein heute: Atletico Paranaense

Damian Ismodes (Mittelfeldspieler/Peru)
Verein damals: Sporting Cristal Lima – Verein heute: Deportivo Municipal

Nour Hadhria (Mittelfeldspieler/Tunesien)
Verein damals: Club Africain – Verein heute: CA Bizertin

Aaron Niguez (Mittelfeldspieler/Spanien)
Verein damals: FC Valencia – Verein heute: Real Oviedo

Sein Bruder Saul (22) ist eine feste Größe bei Atletico Madrid.

Kerlon (Mittelfeldspieler/Brasilien)
Verein damals: Cruzeiro Belo Horizonte – Verein heute: vereinslos

Lulinha (Stürmer/Brasilien)
Verein damals: Corinthians Sao Paulo – Verein heute: Pohang Steelers (Südkorea)

Sapol Mani (Mittelfeldspieler/Togo)
Verein damals: Maranatha FC – Verein heute: vereinslos

Cristian Nazarit (Stürmer/Kolumbien)
Verein damals: CDAmerica – Verein heute: Al-Ahli

Ransford Osei (Stürmer/Ghana)
Verein damals: Kessben FC – Verein heute: vereinslos

Fran Merida (Mittelfeldspieler/Spanien)
Verein damals: FC Arsenal – Verein heute: CA Osasuna

Andrea Russotto (Mittelfeldspieler/Italien)
Verein damals: AC Bellinzona – Verein heute: Catania Calcio

Sergio Tejera (Mittelfeldspieler/Spanien)
Verein damals: FC Chelsea – Verein heute: Gimnastic de Tarragona

Abdou Traoré (Stürmer/Burkina Faso)
Verein damals: Rosenborg Trondheim – Verein heute: Konyaspor

 
 

EURE FAVORITEN