Gelsenkirchen

FC Schalke 04 und Domenico Tedesco – wird DAS der nächste Schritt des Trainers?

Domenico Tedesco genießt auf Schalke immer noch einen guten Ruf.
Domenico Tedesco genießt auf Schalke immer noch einen guten Ruf.
Foto: imago images / RHR-Foto

Gelsenkirchen. Fans des FC Schalke 04 stellen sich derzeit eine zentrale Frage: Wer trainiert in der kommenden Saison das Team der Königsblauen?

Vieles deutet darauf hin, dass David Wagner ab Juli neuer Trainer beim FC Schalke 04 wird. Aber auch über eine Rückholaktion von Domenico Tedesco wurde im Verein nachgedacht, hieß es zuletzt in mehreren Medienberichten.

FC Schalke 04: Wie geht's weiter mit Domenico Tedesco?

Der 33-Jährige, von dem die Schalker sich im März getrennt hatten, genießt im Verein sowie bei den Fans immer noch großes Vertrauen. In den vergangenen Tagen machten Stürmer Guido Burgstaller und Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies deutlich, dass Tedesco von allen Verantwortlichen die geringste Schuld an der Krise getragen hätte.

Tedesco könnte in der kommenden Saison allerdings auch ganz woanders landen. Der Deutsch-Italiener wird als heißer Kandidat bei einem Serie-A-Club gehandelt.

Sampdoria heiß auf Tedesco?

Die italienische Zeitung „Il Secolo XIX“ berichtet, dass Tedesco bei Sampdoria Genua hoch im Kurs steht. Der Verein aus dem Norden Italiens sucht einen Nachfolger für Marco Giampaolo. Dieser wird aller Voraussicht nach im Sommer zurücktreten.

+++ FC Schalke 04 verpflichtet dieses Toptalent - hier alle Details! +++

Giampaolo ist mit den Zielsetzungen des Clubs nicht einverstanden. Er findet, dass Sampdoria mehr Geld in die Hand nehmen müsse, um näher an die Spitzengruppe der Serie A heranzurücken. „Sampdoria muss Wege finden, um sich den Topclubs anzunähern“, sagte Giampaolo: „Wir können uns doch nicht immer damit zufrieden geben, die Saison irgendwo zwischen Platz 8 und 12 zu beenden. So kann ich nicht weiterarbeiten.“

Sampdoria im Niemandsland der Tabelle

Drei Spieltage vor Saisonende liegt Sampdoria auf dem neunten Tabellenplatz – mit zehn Punkten Rückstand auf die Europapokalplätze. Vor der Saison gab Sampdoria mit Mittelfeldmotor Lucas Torreia (30 Mio./Arsenal) sowie den beiden Topstürmern Duvan Zapata (14 Mio./Bergamo) und Patrick Schick (9 Mio./AS Rom) drei Leistungsträger ab, was den Kader enorm schwächte.

+++ Liverpool – Barcelona: Mit diesem irren Ecken-Trick schockte die Klopp-Elf ganz Fußball-Europa +++

Sampdoria investierte daraufhin „nur“ die eingenommenen rund 50 Millionen Euro in Neueinkäufe. Juventus (260 Mio.), AC Mailand (185 Mio.), Inter Mailand (87 Mio.) oder der SSC Neapel (71 Mio.) gaben deutlich mehr aus.

 
 

EURE FAVORITEN