FC Schalke 04: Dieses Juwel war der Lichtblick im Stolper-Test gegen Norwich

Rabi Matondo war einer Lichtblicke beim FC Schalke 04.
Rabi Matondo war einer Lichtblicke beim FC Schalke 04.
Foto: imago images / RHR-Foto

Lotte. Beim vierten Testspiel der Sommervorbereitung gegen Norwich City musste der FC Schalke 04 am Freitag die erste Niederlage einstecken. Die Knappen verloren mit 1:2 (0:1) gegen den neuen Klub von Ex-Keeper Ralf Fährmann.

Über die gesamte Partie hinweg zeigte die Schalker Defensive immer wieder dramatische Stellungsfehler und lief in Konter, die die gegnerische Offensive um den alten Bekannten Teemu Pukki jedoch nicht immer konsequent nutzte. In der 13. Minute jedoch führte ein Fehlpass von Nastasic zum 1:0 für die Engländer. Pukki tunnelte Schalkes Keeper-Talent Schubert. Trotz weiterer gefährlicher Versuche des finnischen Stürmers blieb die Partie aber zunächst ohne weiteres Tor.

Rabbi Matondo war Schalker Lichtblick

Beide Teams konnten insgesamt nicht mit furiosem Offensivfußball begeistern. Das Spiel war von Fehlpässen und vielen Zweikämpfen geprägt. Kurz nach der Halbzeit gelang jedoch der Leihgabe von Manchester City, Rabbi Matondo, der Ausgleich. Er schob einen Abpraller ohne Mühe über die Torlinie. Auch sonst war der junge Knappe der Lichtblick im Schalker Spiel. Immer wieder ließ er seine Gegenspieler mit starken und schnellen Dribblings aussteigen. Immer wenn S04 mal gefährlich nach vorne spielte, war Matondo beteiligt.

----------

Mehr Top-News aus dem Sport:

Madrid-Star soll BVB-Angebot abgelehnt haben - mit diesem arroganten Spruch

Franz Beckenbauer: Sorge um den „Kaiser“! Ärzte mit schockierendem Attest

FC Schalke 04: Bei der Frage nach den Saisonzielen wird Wagner plötzlich deutlich

----------

Der fehlende Glanz im Schalker Spiel fiel nicht nur den Fans auf. Auch der neue Trainer David Wagner bemängelte: "Es ist natürlich klar, dass wir von den leichten Fehlern schnellstmöglich wegkommen sollten." In der frühen Phase der Vorbereitung solle man einzelne Fehler aber nicht überbewerten. Auch wenn Schalke mutig agiere, dürfe man sich nicht so leicht überspielen lassen. Es gehe jetzt darum, die "Balance zu finden". Die nächste Chance, es besser zu machen, bietet sich am Dienstag. Dann trifft Schalke auf den befreundeten FC Twente aus Enschede. (th)

 
 

EURE FAVORITEN