Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Diese Note gibt es für alle nach dem letzten Spiel

Stark gespielt: Schalke bejubelt den 1:0-Siegtreffer gegen Eintracht Frankfurt.
Stark gespielt: Schalke bejubelt den 1:0-Siegtreffer gegen Eintracht Frankfurt.
Foto: firo

Gelsenkirchen. Bundesliga-Vizemeister FC Schalke 04 besiegte in seinem letzten Saisonspiel Eintracht Frankfurt durch ein Tor von Guido Burgstaller mit 1:0. Hier ist die Einzelkritik!

Tor und Abwehr

Ralf Fährmann: Machte zur Pause Platz für seinen Stellvertreter Alex Nübel, blieb in seiner letzten Halbzeit der Saison nahezu beschäftigungslos. Note 2

Benjamin Stambouli: Für seine Grätsche in der 84. Minute bekam er Szenenapplaus in der Arena: Der Franzose ist in seinem zweiten Jahr auf Schalke richtig angekommen. Note 2

Naldo: In der 6. Minute setzte er einen Kopfball am Tor vorbei - das hätte sein 8. Saisontor sein können und sein persönlicher Rekord. Egal. Er hat zum ersten Mal in seiner Karriere keine einzige Bundesliga-Minute verpasst. Note 2

Thilo Kehrer: Nach einem missglückten Rückpass von Stambouli behielt er in der 73. Minute kühlen Kopf. Nicht erst seit dem Spiel von Augsburg vor einer Woche: Einer der Aufsteiger der Saison. Note 2

Mittelfeld und Angriff

Daniel Caligiuri: Krönte seine überragende Saison mit seiner zehnten Torvorlage - es war die Flanke zum 1:0 durch Burgstaller. Note 2

Weston McKennie: Zeigte sein großes Potenzial als lauf- und kampfstarker Sechser mit viel Dynamik - diese Leistung war wie ein Versprechen für die nächste Saison. Note 2

Leon Goretzka: Man sah ihm an, wie gerne er sich mit einem Tor von Schalke verabschiedet hätte - den Applaus gab es aber auch so. Note 2

Bastian Oczipka: Die ganze Rückrunde schleppte er sich mit einer Schambeinverletzung herum, deswegen kam er auf so wenig Einsätze. Er biss sich aber durch und gegen seinen Ex-Klub durfte er nochmal ran. Note 2

Amine Harit: Kurz nachdem er vom Ex-Schalker Boateng einen üblen Tritt auf die Socken bekam, hätte er sich fast mit einem Tor revanchiert, aber der Schuss ging am Tor vorbei (44.). War in einigen Szenen wieder so munter wie in der Hinrunde. Note 2

Guido Burgstaller: Mit einem Kopfball erzielte er das 1:0 - es war sein elftes Saisontor (Vorjahr neun), womit er wieder Schalkes bester Schütze ist. Note 2

Yevhen Konoplyanka: Vor einem Jahr wäre er fast rausgeflogen - jetzt war er der Raketenmann im Saison-Endspurt. Nach 57 leicht dosierten Minuten machte er Baba Platz. Note 2

Die eingewechselten Spieler

Alexander Nübel (ab 46.): Als Dankeschön für seinen Einsatz durfte er in der zweiten Halbzeit Ralf Fährmann ablösen - sein zweiter Bundesliga-Einsatz. Wie stark er auf der Linie ist, zeigte er gegen Rebic (77.). Note 2

Abdul Rahman Baba (ab 57.): Seine Einwechslung für Konoplyanka war das besondere Geschenk an einen, der seine schwere Knieverletzung überstanden hat. Note 2

Cedric Teuchert (ab 68.): Kam für Oczipka, wollte unbedingt sein erstes Bundesliga-Tor erzielen, vergab es aber. Verschoben auf die nächste Saison. Note 2

 
 

EURE FAVORITEN

Känguru-Baby Lizzy verzückt den Zoo Duisburg

Do, 19.07.2018, 13.49 Uhr
Beschreibung anzeigen