Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Diese Aussage von Leon Goretzka wird den Fans gar nicht gefallen

Leon Goretzka wechselte 2018 vom FC Schalke 04 zum FC Bayern München.
Leon Goretzka wechselte 2018 vom FC Schalke 04 zum FC Bayern München.
Foto: imago images/Jan Huebner

Gelsenkirchen. Fünf Jahre lang kickte Leon Goretzka für den FC Schalke 04, ehe er 2018 ablösefrei zum FC Bayern München ging.

In einem Interview mit der „Bild“ spricht der 24-Jährige über seinen Wechsel. Er ist sich sicher: „Es war auf jeden Fall die goldrichtige Entscheidung. Obwohl es nicht leicht war...“

FC Schalke 04: Ex-Profi Leon Goretzka beim FC Bayern unter Druck

Der Druck sei kleiner gewesen, hätten die Bayern einen zweistelligen Millionenbetrag ausgegeben, glaubt Leon Goretzka – auch wenn man meinen möge, dass es andersherum ist: Mit seiner guten Entwicklung beim deutschen Rekordmeister ist Leon Goretzka eigener Aussagen nach daher äußerst zufrieden.

„Ich habe eine super erste Saison hingelegt, sehr viele Spiele gemacht, habe mich super eingelebt in der Stadt und im Verein. Das einzige Manko war, dass ich das Pokalfinale verpasst habe und bei beiden Liverpool-Spielen nicht in bester Verfassung war. Das sind die Spiele, wo du auf dem Platz stehen willst“, so der Nationalspieler.

Sein erklärtes Ziel: In der nächsten Saison „in solchen Spielen topfit zu sein.“

-----------------------------------------------

Weitere News vom FC Schalke 04:

FC Schalke 04: Diese Kult-Doku sollte jeder echte Fan kennen – Nostalgie pur mit Rudi, Huub und zwei heimlichen Stars

FC Schalke 04: Instagram-Post verrät – S04 schnappt sich DIESES Barca-Talent

FC Schalke 04: Wieder Probleme mit Nabil Bentaleb – das macht Verhandlungen für S04 noch schwieriger

-----------------------------------------------

Leon Goretzka spricht über möglichen Wechsel von Leroy Sané zu den Bayern

Einen, den er gerne wieder im Team haben würde: Manchester-City-Star Leroy Sané. Die Bayern machten ihr Interesse am Ex-Schalker bereits publik, scheitern könnte es aber unter anderem an der Ablösesumme. Goretzka: „Wir würden uns alle brutal drüber freuen, wenn er kommt. Aber ich werde einen Teufel tun, ihn da unter Druck zu setzen oder in seiner Meinung zu beeinflussen.“

Nicht nur für seinen Nationalmannschaftskollegen, auch für den Rivalen aus Dortmund – sowohl aus der Sicht des FC Schalke 04 als auch des FC Bayern München – findet Leon Goretzka positive Worte. Vor allem den Fans der Königsblauen wird das gar nicht gefallen.

Er erklärt der „Bild“: „Dass die Transferpolitik von Dortmund in den letzten Jahren sehr gut war, liegt auf der Hand. Man sieht es an den Käufen und Verkäufen, die sie tätigen. So hart das klingt: Das kann man in Schalke schon als Vorbild nehmen.“ (cs)

 
 

EURE FAVORITEN