FC Schalke 04: Nach Pokalblamage – ER ist der größte Verlierer bei den Knappen

Das sind die Rekordspieler von Schalke 04

Das sind die Rekordspieler von Schalke 04

Diese Spieler haben die meisten Einsätze für den FC Schalke 04.

Beschreibung anzeigen

Schalke 04 und die DFB-Pokal-Blamage bei 1860 München – für einen Spieler wurde die Partie über die Niederlage hinaus zu einem wahren Albtraum.

Mit der Chance, sich beim FC Schalke 04 endlich beweisen zu können, startete er in die Partie und kassierte dann die Höchststrafe. Wie geht es für ihn bei den Knappen nun weiter?

FC Schalke 04: Grammozis korrigiert Ouwejan-Fehler – für IHN kommt das einer Ohrfeige gleich

Trainer Dimitrios Grammozis wagte gegen die Löwen ein Experiment. Mit Simon Terodde und Thomas Ouwejan ließ er seine torgefährlichsten Spieler auf der Bank, dafür starteten Marvin Pieringer und Darko Churlinov in der Startelf.

Schnell wurde allerdings klar, dass es für Churlinov ein Abend zum Vergessen war. Bereits in der fünften Minute verlor er am eigenen Strafraum gegen Sascha Mölders den Ball. Aus diesem Bock resultierte das entscheidende 0:1.

Für den Nordmazedonier wurde es allerdings nur noch schlimmer. Auf der linken Außenbahn war er völlig überfordert. Beinahe hätte er auch das 0:2 verschuldet, als er nach einer Flanke nur halbherzig zum Kopfball hochstieg und 1860 im Anschluss das Aluminium traf.

+++ FC Schalke 04: Pokal-Blamage perfekt! Grammozis-Entscheidung treibt die Fans zur Weißglut +++

Nach knapp zwanzig Minuten folgte die Höchststrafe. Grammozis korrigierte seinen Fehler, nahm Churlinov raus und brachte Ouwejan, der prompt für Gefahr sorgte.

FC Schalke 04: Wie geht es für Churlinov weiter?

Pluspunkte dürfte die Leihgabe des VfB Stuttgart mit seinem Einsatz wohl kaum gesammelt haben. Auch in der Liga kam der 21-Jährige in den letzten vier Spielen nur auf mickrige fünf Einsatzminuten. Seine Leihe dürfte er sich anders vorgestellt haben.

---------------------------------------

Weitere Neuigkeiten zum FC Schalke 04:

--------------------------------------

Ob er in naher Zukunft noch eine Chance bekommt, bleibt offen. Auf der linken Seite das wurde in München klar, ist Ouwejan für Schalke unverzichtbar. Auf der rechten Seite, schenkte Grammozis nach der Verletzung von Aydin Reinhold Ranftl das Vertrauen. Allerdings konnte auch der Österreicher nur bedingt überzeugen. (mh)