Dortmund

FC Schalke 04: Trotz Derby-Klatsche – diese drei Dinge machen den Fans jetzt Mut

Der FC Schalke 04 in tiefer Krise: DAS macht jetzt trotzdem Mut.
Der FC Schalke 04 in tiefer Krise: DAS macht jetzt trotzdem Mut.
Foto: imago images/Maik Hölter/TEAM2sportphoto/Pool

Dortmund. Die 0:3-Derbyklatsche ist der nächste harte Rückschlag auf der Talfahrt des FC Schalke 04. Das deutliche Ergebnis lässt eigentlich keinen Raum für Optimismus in den Reihen der Blau-Weißen – eigentlich!

DER WESTEN verrät, was den Fans trotz der bitteren Niederlage jetzt noch Mut machen kann.

FC Schalke 04: Diese drei Erkenntnisse machen jetzt noch Mut

Das Pressing: So mutig, wie gegen den BVB sind die Schalker seit Wochen nicht aufgetreten. Von Beginn an rannten die S04-Profis koordiniert die Abwehrreihen des BVB an. Der Erzrivale war davon in den ersten Spielminuten sogar ziemlich überrumpelt.

+++ Bericht: FC Schalke 04 trifft wegweisende Entscheidung zu Ozan Kabak +++

Allerdings übernahmen die Gastgeber trotz des aggressiven Pressings der Schalker schnell das Zepter und überspielten immer häufiger gekonnt deren erste Verteidigungslinie. Konnte S04 in der ersten halben Stunden noch starke Ballgewinne in der Dortmunder Hälfte verzeichnen, war es damit allerspätestens in der zweiten Halbzeit vorbei. Dennoch: Auf dieses mutige Pressing lässt sich aufbauen!

Die Gegenwehr: 55 Minuten lang hielt das Abwehrbollwerk der Schalker der BVB-Offensive Stand. Beim Blick auf die Schlagzahl der gefährlichen Offensivaktionen der Dortmunder und deren immenser individueller Qualität ist das durchaus beachtlich.

In diesen 55 Minuten lang agierten die Schalker als gutes Team, jeder warf sich entschlossen in die Zweikämpfe. Dass dieses Selbstvertrauen in der schlimmen Schalker Krise mit einem Gegentreffer sofort zerbricht, ist zwar fatal, aber zumindest menschlich erklärbar.

---------------

S04-Top-News:

Christian Heidel vor Hammer-Comeback – kehrt der Ex-S04-Manager zu seinen Wurzeln zurück?

Nächster Schock für Guido Burgstaller – Pauli-Start wird zum Albtraum

Schalke-Fans sauer und fordern jetzt den Rücktritt des Vorstands – „Uns kommt die Galle hoch!“

---------------

Der Trainer: Die Zahlen sprechen bisher nicht gerade für Manuel Baum: Zwei Niederlagen und ein Unentschieden stehen in seiner Amtszeit auf Schalke zu Buche. Doch auch hier lohnt sich ein genauerer Blick. Baum versucht, seine Spieler zunächst mental wieder auf Kurs zu bringen. Dazu will er laut eigener Aussage vor allem am Willen und Selbstvertrauen der Profis arbeiten. Bestes Vorbild: Er selbst. Trotz deutlichem Rückstand war Baum im Derby bis zum Schluss lautstark an der Seitenlinie unterwegs.

Das wollen die Fans sehen! Leidenschaft und Kampfgeist kann der Mannschaft nach diesem Derby aber ohnehin nicht abgesprochen werden.

Die nächsten Wochen werden zeigen, wohin die Reise des FC Schalke 04 in der Liga geht. In den Duellen gegen Stuttgart, Mainz und Wolfsburg müssen endlich wieder Siege her. (the)

 
 

EURE FAVORITEN