FC Schalke 04: Trainer David Wagner warnt eindringlich: „Sehr heiß und schwierig“

David Wagner und der FC Schalke 04 sind am Samstag beim SV Werder Bremen zu Gast.
David Wagner und der FC Schalke 04 sind am Samstag beim SV Werder Bremen zu Gast.
Foto: imago images/Chai v.d. Laage

Die Länderspielpause ist endlich vorbei, nun rollte der Ball wieder in der Bundesliga – auch für den FC Schalke 04.

Die Königsblauen sind am Samstagnachmittag zu Gast bei Werder Bremen. Mit drei Punkten will Schalke an der Spitzengruppe der Bundesliga dran bleiben.

FC Schalke 04 zu Gast bei Werder Bremen

David Wagner weiß allerdings, dass das nicht allzu leicht wird. „Bremen hat sehr hohe Qualität, das ist unbestritten“, sagt der Trainer des FC Schalke 04.

Wagner weiß aber auch: „Natürlich haben sie auch einige Schwierigkeiten. Wenn sie sieben Spiele hintereinander nicht gewonnen haben, ist das nicht von der Hand zu weisen.“

Der S04-Coach weiter: „Das ändert aber nichts daran, dass es speziell in Bremen immer sehr heiß und sehr schwierig ist.“

„Es liegt an uns“

Dennoch reist Schalke mit breiter Brust in den Norden. „Wir haben auswärts recht gute Performances gezeigt“, so Wagner: „Daher fahren wir mit dem Bewusstsein dorthin, dass wir da gewinnen können. Gleichzeitig haben wir den notwendigen Respekt, den du haben musst, wenn du in Bremen spielst.“

Für den 48-Jährigen steht fest: „Es liegt in erster Linie an uns. Wir müssen uns vom Gegner unabhängig machen. Wenn wir an unser richtig gutes Leistungsvermögen rankommen, dann sind wir zumindest schon mal unangenehm zu bespielen. Ob es dann reicht, um einen oder gar drei Punkte mitzunehmen, das wird man dann sehen.“

----------------

Schalke-Top-News:

----------------

„Wenn du dir die Spiele anschaust“

Bei Werder läuft es in dieser Saison bisher alles andere als rund. Nach elf Spielen liegen die Bremer mit gerade mal elf Punkten auf dem 14. Tabellenplatz – mitten im Abstiegskampf. Vom bisherigen Saisonverlauf beim SVW will Wagner sich jedoch nicht blenden lassen.

„Ich würde das ein wenig differenzierter betrachten“, sagt Schalkes Trainer: „Natürlich war das mit dieser Ergebnis-Serie für sie nicht zufriedenstellend. Aber wenn du dir die Spiele anschaust, dann muss man sagen, dass da auch einiges funktioniert hat. Leider hatte das dann für sie nicht das erhoffte Resultat.“

 
 

EURE FAVORITEN