Schalke 04: Trainer Wagner unter Druck – DIESE drei Namen werden jetzt als Nachfolger gehandelt

David Wagner kassierte mit Schalke zum Bundesliga-Auftakt eine herbe Pleite.
David Wagner kassierte mit Schalke zum Bundesliga-Auftakt eine herbe Pleite.
Foto: imago images/RHR-Foto

Der FC Schalke 04 hat in dieser Saison gerade mal ein einziges Pflichtspiel absolviert, und schon brennt bei S04 mal wieder der Baum.

Dass die Königsblauen zum Bundesliga-Auftakt beim FC Bayern womöglich leer ausgehen, hatten zuvor wohl auch die optimistischsten Schalke-Fans vermutet. Doch was am Freitagabend in München geschah, war der nächste Tiefpunkt in einem an Tiefpunkten reichen Jahr auf Schalke.

Schalke 04 kassiert peinliche 0:8-Pleite – David Wagner wackelt

Mit 0:8 ging die Mannschaft von David Wagner bei den Bayern baden. Und schon wird die Kritik am Trainer wieder laut.

Laut „Bild“ werde auf Schalke schon eifrig über mögliche Nachfolger diskutiert. Weit oben auf der Liste der Kandidaten stehe Marc Wilmots.

+++ FC Schalke 04: Spiel gegen Bremen ohne Zuschauer? S04 bezieht Stellung +++

S04: Marc Wilmots steht weit oben auf der Trainer-Liste

Der Belgier hatte von 1996 bis 2000 sowie von 2001 bis 2003 für Schalke gespielt und ging als einer der Eurofighter in die königsblaue Vereinsgeschichte ein. Als Trainer hatte er großen Erfolg, als er die belgische Nationalelf von 2012 bis 2016 betreute und dort eine goldene Generation aus Spielern wie Kevin De Bruyne, Eden Hazard oder Romelu Lukaku förderte.

Zuletzt war Wilmots Nationaltrainer der iranischen Auswahl. Seit Dezember ist er arbeitslos.

-----------------

Mehr Schalke-News:

-----------------

Schalke 04: Sandro Schwarz ein Trainer-Kandidat auf Schalke?

Der zweite Kandidat soll Sandro Schwarz sein. Auch Schwarz ist seit knapp einem Jahr vereinslos.

Seine Amtszeit beim FSV Mainz wurde im vergangenen November vorzeitig beendet, nachdem er mit den Mainzern aus den ersten elf Saisonspielen nur neun Punkte geholt hatte.

Schalke-Gerüchte: Kommt Ralf Rangnick als Trainer zurück?

Und Kandidat Nummer drei ist wie Wilmots ebenfalls ein alter Bekannter auf Schalke: Ralf Rangnick. Von 2004 bis 2005 sowie erneut 2011 hatte Rangnick die Königsblauen trainiert.

Bis Juli war er Sportmanager im Sport-Universum von Red Bull. Sein Vertrag wurde dort am 31. Juli vorzeitig aufgelöst.

Monatelang deutete alles darauf hin, dass Rangnick neuer Trainer beim AC Mailand wird. Doch sein Wechsel zu den „Rossoneri“ platzte, und somit wäre Rangnick für Schalke verfügbar. (dhe)

 
 

EURE FAVORITEN