Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Coach Wagner spricht offen über Corona-Krise – „Wir alle...“

David Wagner spricht beim FC Schalke 04 offen über die Corona-Krise.
David Wagner spricht beim FC Schalke 04 offen über die Corona-Krise.
Foto: imago images/Kirchner-Media

Gelsenkirchen. Seit zwei Wochen ruht am Berger Feld der Ball. Die Profis des FC Schalke 04 halten sich wegen der Corona-Krise in ihren eigenen vier Wänden fit.

Schalke-Trainer David Wagner spricht offen über die ungewohnte Situation und die Maßnahmen des Klubs.

FC Schalke 04: Wagner spricht offen über Corona-Krise

Zunächst einmal sei es wichtig, in der aktuellen Zeit Prioritäten zu setzen: „Die Gesundheit der Menschen bleibt in diesen Tagen und Wochen das Wichtigste. Wir wollen gemeinsam die schwierige Zeit durchstehen und den Coronavirus so gut wie möglich überstehen", so der Coach.

Wagner zieht aus der schwierigen gesellschaftlichen Lage auch etwas Positives: „Wenn mich persönlich diese Krise eines gelehrt hat, dann das: Wir alle bedingen und brauchen einander – weltweit.“ Er appelliert daher: „Diese Erkenntnis werden wir uns hoffentlich auch dann bewahren, wenn Corona gestoppt ist.“

----------

Bundesliga-Top-News:

Droht jetzt der Saison-Abbruch? BVB-Boss Watzke deutlich: „Wir müssen damit aufhören...“

DAZN von brutaler Kündigungswelle getroffen – SO viele Kunden sind geflüchtet

----------

Schalke-Profis verzichten auf Gehalt

Auch beim FC Schalke 04 wurden wegen der wirtschaftlichen Belastung der Corona-Krise weitreichende Maßnahmen ergriffen. Profis und Führungspersonal verzichten auf einen Teil ihres Gehalts. Das sei „selbstverständlich“, betont Wagner. Man müsse sich jetzt für „die Mitarbeiter des Vereins engagieren“.

Innerhalb der Mannschaft habe man dies „sehr schnell und unmissverständlich thematisiert". Der Gehaltsverzicht war deshalb wohl nur noch eine Formsache.

Seine Worte lassen deutlichen Stolz auf „seine Mannschaft“ erkennen: „Seit Saisonbeginn, als wir keine einfache Ausgangslage vorgefunden haben, packt unsere Mannschaft an. Zunächst auf dem Platz und nun ebenso im Klub. Für mich ist dieses Verhalten nicht neu, denn ich erlebe das Team Tag für Tag und daher kenne ich Charakter und Mentalität unserer Gruppe.“

Wann die Schalker endlich wieder auch auf dem Platz angreifen können, steht aber noch in den Sternen. Die Bundesliga-Pause dauert zunächst noch bis zum 30. April – Verlängerung vorbehalten. (the mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN