Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Gross erklärt, wie er den „Prinz von Marokko“ wieder in die Spur brachte

Beim FC Schalke 04 ist Christian Gross rundum zufrieden mit Amine Harit.
Beim FC Schalke 04 ist Christian Gross rundum zufrieden mit Amine Harit.
Foto: imago images (Montage: DER WESTEN)

Gelsenkirchen. Lange war er im Mittelfeld des FC Schalke 04 beinahe unsichtbar: Beim erlösenden Sieg der Knappen konnte Amine Harit aber endlich wieder zeigen, was er fußballerisch drauf hat.

Sein Trainer Christian Gross erklärt jetzt, wie er dem marokkanischen Nationalspieler geholfen hat, wieder in die Spur zu finden.

FC Schalke 04: Gross erklärt Harit-Auferstehung

Nicht nur von den Fans und den Medien bekam Harit nach seinem Aufritt mit drei Torvorlagen und einem eigenen Treffer viel Lob. Auch sein Trainer war begeistert und erklärte sich Harits Leistung mit dessen Einstellung.

+++ FC Schalke 04: Euphorie in Frankfurt – fällt S04 dem „Rückkehrer-Effekt“ jetzt zum Opfer? +++

„Das Grundlegende bei seiner Leistung war, dass er mit unheimlich viel Spielfreude auf den Platz gekommen ist und dazu beigetragen hat, die anderen Spieler in noch bessere Positionen zu bringen“, so der 66-Jährige. Es sei eine „ganz tolle, wirklich überragende Leistung, auch vom Taktischen her“ gewesen.

Spricht Gross über Harit, ist sofort herauszuhören, wie viel er von seinem Schützling hält: „Er ist ein technisch sehr versierter Spieler. Er hat das Auge, im entscheidenden Moment das Eins-gegen-Eins zu suchen, aber auch im richtigen Moment den Pass zu spielen.“ Und trotz dieser Fähigkeiten gelang es Harit in der jüngeren Vergangenheit so gut wie nie, diese auch auf dem Platz zu zeigen.

„Weiß, wie diese Spieler funktionieren“

Wie also hat Gross es geschafft, den „alten“ Harit herauszukitzeln? „Ich spreche mit ihm französisch“, meint er auf Nachfrage schlicht. Doch das allein genügt natürlich nicht. „Ich weiß, wie die Spieler im Maghreb-Gebiet grundsätzlich funktionieren: Sie haben dieses spielerische Element.“ Und dieses kommt im Gross-System offenbar gut zur Geltung.

--------------------

S04-Top-News:

--------------------

Harit wurde im Duell gegen Hoffenheim zum entscheidenden Faktor, verhalf Offensiv-Kollege Matthew Hoppe zu seinem Dreierpack und legte selbst noch einen Treffer nach.

Gegen Eintracht Frankfurt soll Harit jetzt seine gute Form bestätigen. „Er ist sicher im Moment noch nicht der König von Marokko, aber auf dem Weg, Prinz von Marokko zu werden. Ab und zu werde ich ihn schon Prinz von Marokko nennen“, so Gross augenzwinkernd. (the)

 
 

EURE FAVORITEN