Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Nach S04-Rauswurf – Christian Gross findet deutliche Worte

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Schalke 04: Die Talfahrt eines Traditionsvereins

Der FC Schalke 04 ist einer der großen Traditionsvereine in Deutschland. In der ewigen Tabelle der Fußball-Bundesliga belegen die Königsblauen Platz sieben. Sieben Mal wurden die „Knappen“ Deutscher Meister, zuletzt 1958. Fünf Mal gewannen die Schalker den DFB-Pokal, zuletzt im Jahr 2011.

Beschreibung anzeigen

Gelsenkirchen. Das 1:5 gegen Stuttgart war zu viel – jetzt gab es beim FC Schalke 04 den ganz großen Knall!

Der FC Schalke 04 schmeißt radikal fünf Verantwortliche raus. Mit sofortiger Wirkung wurden sie ihres Amtes entbunden, nachdem der Aufsichtsrat des S04 noch in der Nacht zu Sonntag telefonisch getagt hatte.

FC Schalke 04 wirft fünf Verantwortliche raus

Sportvorstand Jochen Schneider, Trainer Christian Gross, Teammanager Sascha Riether und Athletikchef Werner Leuthard – alle vier wurden am Sonntag gefeuert. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend.

Hier alle Entwicklungen und Infos zum Schalke-Beben im Live-Blog.

+++ Liveblog aktualisieren +++

Montag, 9.14 Uhr: Der frühere Bundesliga-Trainer Peter Neururer hält sich für eine Rückkehr zum Krisenklub Schalke 04 bereit. Der 65-Jährige habe bereits Signale vom Tabellen-Schlusslicht erhalten, die Nachfolge des am Sonntag entlassenen Christian Gross anzutreten. Im Gespräch mit Sport1 schränkte er allerdings ein: „Es müssen aber Signale von den richtigen Leuten sein.“ Mehr zum Trainer-Thema hier >>

18.06 Uhr: Jetzt äußert sich auch Christian Gross zu seiner Entlassung. Im Schweizer „Blick“ spricht er unter anderem über das chaotische Wochenende rund um den Verein. Von der angeblichen Meuterei der Spieler will er weiterhin nichts wissen, schließt allerdings auch nicht aus, dass es Profis gegeben haben könnte, die sich an noch höherer Stelle als bei Sportvorstand Jochen Schneider beschwert haben.

Auf die Frage ob Schalke die größte Enttäuschung seiner Karriere sei, antwortet er deutlich: „So wie es gelaufen ist, ja.“ Enttäuscht zeigt er sich vor allem von der fehlenden Offenheit. „Ich lernte als Spieler bei Bochum, mit den Menschen offen zu sein. Mit ihnen direkt zu sprechen, wenn ein Problem da ist und es dann ausdiskutiert. Dass dies dann nun mutmasslich ausgerechnet auf Schalke nicht der Fall war, das ist schade.“ Dennoch stellt er auch klar, dass er die Entscheidung, sich an dieser scheinbar unlösbaren Aufgabe versucht zu haben, nicht bereut.

14.02 Uhr: Das Statement von Buchta zur Fünffach-Entlassung macht auch deutlich: Der FC Schalke 04 hat den Abstiegskampf aufgegeben. Besonders mit einem Satz macht der AR-Chef klar, dass Königsblau kapituliert hat. Hier die Infos >>

12.30 Uhr: Aufsichtsrats-Boss Buchta verkündet auch die personellen Nachfolgen, zumindest teilweise. Knäbel ersetzt Schneider, wird bei der Kaderplanung weiter von Norbert Elgert und Mike Büskens unterstützt. Der bisherige U23-Chef Gerald Asamoah übernimmt die Aufgaben von Sascha Riether. Einen neuen Trainer hat Schalke noch nicht bekannt, die Einheit am Montag übernehmen die Athletik-Trainer – ohne ihren gefeuerten Chef Werner Leuthard.

12.10 Uhr: Die Erklärung von Aufsichtsrats-Boss Jens Buchta zum S04-Beben: „Die getroffenen Entscheidungen sind nach den enttäuschenden Auftritten gegen Dortmund und Stuttgart unausweichlich geworden. Wir brauchen nicht Drumherum zu reden: Die sportliche Situation ist eindeutig, deshalb müssen wir bei jeder noch zu treffenden Personalentscheidung auch über die Saison hinausdenken. Gleichzeitig steht nun die Mannschaft in der Pflicht, das letzte Drittel der laufenden Spielzeit so erfolgreich wie möglich zu bestreiten. Das sind die Spieler Club und Fans schuldig.“

12.07 Uhr: Wie Gross war auch Widmayer erst im Januar zum S04 gekommen und ist nun, nach nur gut zwei Monaten,wieder gefeuert worden.

12.02 Uhr: Soeben hat der FC Schalke 04 offiziell die Entlassungen bestätigt – und noch eine hinzugefügt. Auch Gross' Co-Trainer Rainer Widmayer muss gehen.

11.35 Uhr: Mike Büskens ist, sollte er für Gross übernehmen, wohl nur als Übergangslösung gedacht. Im Sommer, so heißt es, soll ein neuer Mann auf den Trainerstuhl kommen.

11.20 Uhr: Nun sickern immer mehr Infos über die Nachfolger der gefeuerten Vier durch. Peter Knäbel soll Schneider ersetzen, neuer Trainer auf Schalke soll Eurofighter Mike Büskens werden. Die Aufgaben von Sascha Riether soll nach Bild-Informationen Mathias Schober übernehmen, aktuell Nachwuchskoordinator beim S04.

11.05 Uhr: Nach Informationen der „Bild“ war der große Knall in einer Telefonkonferenz aller elf Aufsichtsrats-Mitglieder in der Nacht zu Sonntag beschlossen worden. Die Mehrheit sprach sich für den harten Schnitt auf allen relevanten Posten aus.

10.45 Uhr: In Stuttgart vermittelte die S04-Mannschaft einen desolaten Zustand. Mit Blick auf die „Revolte“ zuvor manifestierte sich bei vielen das Gefühl, das Spiel wurde zum Erzwingen einer Trainerentlassung absichtlich weggeworfen. Angesichts der tabellarischen Situation wäre das an Fahrlässigkeit nicht zu überbieten.

10.35 Uhr: Wer auch immer Christian Gross als Schalke-Trainer beerben wird: Er wird der fünfte (!) S04-Coach in dieser Saison. Damit stellt Königsblau den Rekord von Kickers Offenbach (70/71) und MSV Duisburg (77/78) ein.

10.25 Uhr: Übereinstimmend berichten „Sky“ und „Sport1“, dass Peter Knäbel vorerst die Aufgaben von Jochen Schneider als Sportvorstand übernehmen soll. Knäbel war bislang federführend für die Nachwuchsakademie „Knappenschmiede“ verantwortlich.

10.20 Uhr: Das Aus von Sportvorstand Jochen Schneider wurde letztendlich vorgezogen. Das Ende der Zusammenarbeit zum Saisonende war bereits vergangene Woche verkündet worden. Hier die Infos >>

10.05 Uhr: Auch die Nachfolger auf den vier Posten sind unklar. Norbert Elgert und Mike Büskens sollen Schneider schon vor der Partie in Stuttgart für den Trainerposten abgesagt haben. Das berichtet „Sky“. Die Gross-Entlassung scheint demnach nicht nur im gestrigen 1:5 begründet.

10.00 Uhr: Eine offizielle Bestätigung des FC Schalke 04 steht noch aus. Solange bleibt auch unklar, wer wen genau gefeuert hat. Das ist nämlich gar nicht so einfach. Den Trainer und Athletiktrainer darf nur der Sportvorstand entlassen,Schneider ist aber ebenso entlassen.

9.45 Uhr: Bereits am Dienstag gab es auf Schalke einen Hammer. Laut „WAZ“, „Sky“ und „Sport 1“ hatten Führungsspieler des S04 beim Vorstand die Entlassung von Trainer Christian Gross gefordert. Hier mehr dazu >>

9.40 Uhr: 2 Siege in 13 Monaten, 61 Gegentore in den 23 Spielen dieser Saison – zuletzt eine Spielerrevolte gegen den Trainer und nun eine komplette Leistungsverweigerung in Stuttgart. Jetzt gibt es das Mega-Beben auf Schalke.

9.35 Uhr: Gross und Leuthard liefen am Sonntag mit gepackten Sachen vom Trainingsgelände. Schneider und Riether waren laut „Sky“ gar nicht erst ans Berger Feld gekommen.

--------------------------

Mehr zum FC Schalke 04:

FC Schalke 04 blamiert sich in Stuttgart – Ex-S04-Trainer mit vernichtendem Urteil: „Mehr als beschissen“

FC Schalke 04: Auslöser der Blamage gegen Stuttgart – dieses S04-Problem bringt die Fans auf die Palme

VfB Stuttgart – FC Schalke 04: Nächste Demontage! Deutliche Klatsche beim Aufsteiger

--------------------------

9.30 Uhr: Paukenschlag in Gelsenkirchen! S04 zieht die Reißleine und entbindet Sportvorstand Jochen Schneider, Trainer Christian Gross, Teammanager Sascha Riether und Athletikchef Werner Leuthard mit sofortiger Wirkung von ihren Aufgaben.