Gelsenkirchen

FC Schalke 04 in der Champions League bei DAZN – wie Per Mertesacker zum Helden des Abends wurde

Per Mertesacker führte nach dem Spiel des FC Schalke 04 ein bemerkenswertes Interview mit Naldo.
Per Mertesacker führte nach dem Spiel des FC Schalke 04 ein bemerkenswertes Interview mit Naldo.
Foto: imago sportfotodienst

Gelsenkirchen. Am Dienstag feierte der Streamingdienst DAZN eine Premiere. Erstmals liefen Spiele der Champions League live bei DAZN, so auch die Partie zwischen dem FC Schalke 04 und FC Porto.

Viele Fans des FC Schalke 04 hatten im Vorfeld befürchtet, es könne bei der Übertragung zu Problemen kommen. Sie erinnerten an den Eurosport Player in der Vorsaison. Eurosport begann im vergangenen Jahr mit Live-Übertragungen der Bundesliga und hatte zu Saisonstart massive Probleme.

FC Schalke 04 bei DAZN: So lief's

Doch nicht nur technisch lief’s bei DAZN am Dienstagabend rund. Auch inhaltlich waren die Zuschauer mit dem Programm des Streaminganbieters zufrieden. Während das spielerische Niveau auf dem Rasen nicht immer das Champions-League-Level erreichte, wurde TV-Experte Per Mertesacker bei vielen Zuschauern zum heimlichen Helden des Abends.

+++ FC Schalke 04 gibt gegen FC Porto den Sieg aus der Hand – hier alle Highlights +++

Moderator Alex Schlüter und Experte Per Mertesacker begrüßten die Zuschauer 15 Minuten vor Anpfiff vom Rasen aus. Die Moderation war bodenständig, authentisch, unterhaltsam und informativ. DAZN zeigte zwei Vorberichte, in denen Schalke-Trainer Domenico Tedesco und Torwart Ralf Fährmann zu Wort kamen. Außerdem gab’s eine Taktikanalyse, die erklärte, was Schalker nach dem verpatzten Saisonstart besser machen muss. Angenehm: Es gab keine Werbung.

Per Mertesacker überzeugte als Experte

Auch während der 90 Minuten an der Seite von Kommentator Jan Platte gab Mertesacker eine gute Figur ab. Er analysierte das Spiel sachlich und treffend und bezog in strittigen Szenen sofort klar Stellung. „So springt man als Verteidiger halt hoch“, meinte Mertesacker, als Porto schon nach 14 Minuten einen Strafstoß bekommt, weil Naldo der Ball an die Hand flog.

+++ Fährmann überragt, Uth unglücklich – diese Noten gibt's für die Schalke-Stars nach dem Porto-Remis +++

Auch nach Abpfiff bescherte Mertesacker den Zuschauern eine schöne Szene. Als Naldo von einem Reporter am Spielfeldrand interviewt wurde, schaltete DAZN Mertesacker hinzu, der noch mit Kommentator Platte auf der Pressetribüne saß. Naldo war nach dem Abpfiff niedergeschlagen. Sein ehemaliger Werder-Kollege Mertesacker tröstete ihn: „Ich gebe dir Recht: Das waren beides keine Elfer. Du hast ganz stark gespielt.“

Dabei zauberte Mertesacker dem Brasilianer das typische Naldo-Lächeln ins Gesicht. DAZN zeigte in der bewegenden Szene beide Gesprächspartner im Bild. Dadurch wurde der Moment besonders emotional und authentisch.

Auch den Zuschauern gefiel Mertesackers Auftritt sehr gut. Wir haben Reaktionen gesammelt:

 
 

EURE FAVORITEN