Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Bruchhagen kritisiert Ultras bei „Wontorra“: „An Arroganz nicht zu überbieten!“

Ultras des FC Schalke 04 nahmen Benjamin Stambouli die Kapitänsbinde ab.
Ultras des FC Schalke 04 nahmen Benjamin Stambouli die Kapitänsbinde ab.
Foto: bongarts/getty images

Gelsenkirchen. Nach der erschreckend deutlichen Pleite des FC Schalke 04 gegen Fortuna Düsseldorf diskutiert Fußballdeutschland über den Einfluss der Fans auf den Verein.

Heribert Bruchhagen lederte gegen die Schalker Ultras, die die Spieler nach dem Schlusspfiff regelrecht zurechtgestutzt hatten: „Das geht zu weit“, sagt der frühere Manager des FC Schalke 04 am Sonntag beim Sky-Talk „Wontorra“.

+++ Domenico Tedesco auf Schalke: Huub Stevens oder Mike Büskens als Nachfolger? So plant S04 +++

Heribert Bruchhagen über die Ultras des FC Schalke 04: „An Arroganz nicht zu überbieten!“

Die Ultras bliesen den Profis nicht nur den Marsch, sondern nahmen Benjamin Stambouli auch noch die Kapitänsbinde ab. Mehr Infos dazu liest du hier >>>

„Das ist ein Eingriff, er an Arroganz nicht zu überbieten ist“, schießt Heribert Bruchhagen gegen die Ultras. Die hätten beim FC Schalke 04 zwar eine hohe Bedeutung. Doch müssten sie auch akzeptieren, dass es im Fußball Krisen gebe.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Domenico Tedesco? Friedhelm Funkel spricht im „Doppelpass“ Klartext: „Das würde ich nie machen“

FC Schalke 04 und Domenico Tedesco: Ist DAS seine Abschiedsgeste?

Irre Szenen nach dem Spiel! Ultra-Vertreter blasen S04-Profis den Marsch und nehmen Stambouli die Kapitänsbinde ab

-------------------------------------+

Bruchhagen über Ultra-Aktion: „Das hätte ich nicht akzeptiert“

Der frühere Schalke-Manager kritisiert aber auch Spieler und Verantwortliche für die Art, wie sie sich nach dem Spiel vor laufender Kamera die Blöße gaben: „Die Binde zu fordern, das hätte ich nicht akzeptiert“, stellt Heribert Bruchhagen klar.

+++ FC Schalke 04 und Domenico Tedesco: Ist DAS seine Abschiedsgeste? S04-Coach reagiert nach Fortuna-Debakel mit diesen Worten +++

Holger Fach kritisiert vor allem Benjamin Stambouli, der den Ultras die Binde überließ: „Ich hätte meine Binde nicht abgegeben, weil das auch ein Zeichen meines Kapitänsamts für die Mannschaft ist“, so der Ex-Gladbach-Trainer bei „Wontorra“.

Holger Fach: „Das habe ich noch nie erlebt“

Er sei „ein bisschen schockiert“ gewesen von den Szenen, die sich nach Schlusspfiff abspielten: „Das habe ich noch nie erlebt“, sagt Holger Fach.

Seiner Ansicht nach hätten die Spieler sich die Reaktion der Nordkuve nicht bieten lassen müssen: „Ich halte das für völlig übertrieben, wenn man in eine Kurve gehen muss und sich dort beleidigen lassen muss.“

Die Szenen nach Spielende spalten auch die Fans. Wie sehr sich die Anhänger des FC Schalke 04 an der Aktion der Ultras zerfleischen, liest du hier >>>

 
 

EURE FAVORITEN