Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Bleibt Jonjoe Kenny? Diese Worte lassen die S04-Fans aufhorchen

FC Schalke 04: Jonjoe Kenny hat mit Trainer David Wagner einen großen Fürsprecher.
FC Schalke 04: Jonjoe Kenny hat mit Trainer David Wagner einen großen Fürsprecher.
Foto: imago images/Sven Simon

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 hat Jonjoe Kenny im Sommer vom FC Everton ausgeliehen. Bereits in der Hinrunde entwickelte sich der 22-Jährige zum echten Glücksgriff für Königsblau.

Nach der Saison muss Jonjoe Kenny dann aber wohl zurück auf die Insel. Der Leihvertrag endet, der FC Schalke 04 hat keinerlei Kaufoption für den Liverpooler. Doch die Schalke-Fans dürfen hoffen. Im Interview mit dem „Kicker“ äußerte er sich erstmals zu seiner Zukunft.

FC Schalke 04: Bleibt Kenny bei S04?

Auf Anhieb etablierte sich Jonjoe Kenny zum Stammspieler bei S04. In der Hinrunde verpasste der Rechtsverteidiger kein einziges Spiel.

Bei 17 Startelf-Einsätzen in der Bundesliga gelangen Kenny zwei Torvorlagen und ein Treffer. Unter Trainer David Wagner ist der Engländer gesetzt.

-------------

Top-S04-News:

FC Schalke 04: Embolo tritt vor Rückkehr nach – „Sie zweifelten an meiner Qualität“

FC Schalke 04: Wegen DIESER Entscheidung schaffte Ahmed Kutucu den Sprung zu den Profis

FC Schalke 04: Benedikt Höwedes zum 1. FC Köln - DAS entscheidet über den Transfer

-------------

Ein halbes Jahr vor Ende des Leihvertrags hoffen die Schalke-Fans nun auf einen Verbleib von Kenny. Allerdings konnte Sportvorstand Jochen Schneider keine Kaufoption aushandeln. Heißt: Kenny muss – Stand jetzt – zurück in den Norden Englands.

Zuletzt schwärmte Schneider vom 22-Jährigen: „Wir sind happy, dass wir ihn haben. Nicht nur als Spieler, auch als Mensch und Typ passt er zu Schalke. Ich hoffe, dass wir nicht chancenlos sind, ihn länger an uns zu binden.“

„Ich will kein Spieler für die Bank sein“

Auch Kenny äußerte sich nun erstmals zu seiner Zukunft. „Wir sind jetzt erst im Januar", sagt Kenny, „es sind noch viele Spiele zu spielen. Ich konzentriere mich nicht auf das, was in der Zukunft liegt, sondern möchte nur meinen Job hier gut machen."

Eins stellt er aber doch noch klar: „Ich will kein Spieler für die Bank sein, ich will spielen.“

-------------

Mehr Bundesliga-News:

Borussia Mönchengladbach: ER ist der große Gewinner der Vorbereitung

Bundesliga: BVB-Juwel zu Bayern oder Schalke? Moukoko mit klarem Statement

Borussia Dortmund: Nach Sancho-Wahnsinn - der BVB zieht jetzt DIESE Konsequenzen

-------------

Und schon horchen die S04-Fans auf. Schließlich saß Kenny in Everton größtenteils auf der Bank, war in 22 der 38 Premier-League-Partien der letzten Saison nicht einmal im Kader. Auf Schalke dagegen darf er sich, sollte er bleiben, seines Stammplatzes vorerst gewiss sein. Sind Kennys Worte ein zarter Hinweis, dass er bleiben will?

Förderlich für seine Karriere war der Schritt zum FC Schalke 04 in jedem Fall. „Es hat mir über alle Maßen gutgetan, hierherzukommen“, so Kenny. Eine große Rolle spiele dabei auch Trainer David Wagner. „Er hat an mich geglaubt, obwohl ich zuvor nicht so viele Spiele gemacht hatte. Das hat mir total geholfen.“

 
 

EURE FAVORITEN