FC Schalke 04: Paukenschlag! Benedikt Höwedes verkündet Karriereende – die Hintergründe

FC Schalke 04: Benedikt Höwedes beendet seine Karriere.
FC Schalke 04: Benedikt Höwedes beendet seine Karriere.
Foto: imago/RHR-Foto

Paukenschlag für die Fans des FC Schalke 04!

Benedikt Höwedes, jahrelanger Kapitän beim FC Schalke 04, hat seinen Karriereende verkündet. Der 32-Jährige beendet seine Laufbahn.

FC Schalke 04: Schock! Höwedes beendet Karriere

Im Interview mit „Der Spiegel“ gab Benedikt Höwedes den Schritt bekannt. Sein Vertrag bei Lokomotive Moskau ist zum 01.07.2020 ausgelaufen, einen neuen Verein will der 32-Jährige sich nicht mehr suchen.

Die Fans des FC Schalke 04 hatten zuletzt gehofft, dass Benedikt Höwedes im Spätherbst seiner Karriere nochmal zurück in seine Heimat kommt. Doch daraus wird nichts mehr. Der Abschied steht in Stein gemeißelt.

----------------------

Das ist Benedikt Höwedes

  • Geboren am 29. Februar 1988 in Haltern
  • Spielte seit der Jugend für den FC Schalke 04
  • 2017 wurde er an Juventus Turin verliehen und anschließend an Lokomotive Moskau verkauft
  • Für den FC Schalke machte er 335 Spiele, davon zahlreiche als Kapitän
  • Titel: Weltmeister, Deutscher Pokalsieger, Italienischer Meister und Pokalsieger, Russischer Pokalsieger

----------------------

+++ FC Schalke 04: Hohe Einnahmen! Auf DIESE Summe darf S04 sich freuen +++

Höwedes dachte an Schalke-Rückkehr

Höwedes habe durchaus über eine Rückkehr zu Schalke 04 nachgedacht sagt aber im Spiegel: „Ich hatte auch einige Anfragen von Vereinen aus dem In- und Ausland, aber ich wollte mich nicht mehr abhängig machen von den Entscheidungen anderer. Ich wollte jetzt einen Schlussstrich ziehen.“

--------------------

Weitere Neuigkeiten über den FC Schalke 04:

FC Schalke 04: Uth zu Köln? Das ist der Stand der Dinge

FC Schalke 04 unter Zugzwang: Einer dieser drei Spieler soll den Club verlassen

FC Schalke 04: Entscheidung gefallen! HIER schuftet S04 für die kommende Saison

------------------

Als Grund für seinen Rücktritt nannte Benedikt Höwedes seine Familie. Erst kürzlich war er auf einem Campingtrip mit Frau und Kind in Südfrankreich. „Da habe ich gemerkt, wie krass es mich erfüllt hat, meinen Sohn hautnah zu erleben. Da wurde Fußball plötzlich so unwichtig für mich. Unser Sohn ist jetzt 21 Monate alt, und in meiner Zeit in Moskau habe ich leider nicht viel von ihm gehabt. Darunter habe ich als Familienmensch sehr gelitten“, so Höwedes im Spiegel.

Höwedes macht's wie Schürrle

Sein Weltmeister-Kollege hat's vorgemacht, Höwedes zieht nach. Andre Schürrle erst vor zwei Wochen, ebenfalls im Spiegel-Interview, sein Karrierenende verkündet. Der 29-Jährige rechnet damals heftig mit dem Fußball-Geschäft ab. Hier mehr dazu! (fs)

 
 

EURE FAVORITEN