Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Ausgerechnet ER sorgt für eine königsblaue Transferpleite

Sven Mislintat sorgt für eine Transferpleite des FC Schalke 04.
Sven Mislintat sorgt für eine Transferpleite des FC Schalke 04.
Foto: imago images / Team 2

Gelsenkirchen. Die Bemühungen des FC Schalke 04 um Silas Wamangituka waren vergebens.

Wie am Dienstag nun offiziell bekannt gegeben wurde, hat sich der Youngster von Paris Saint-Germain für einen Wechsel zum VfB Stuttgart entschieden.

FC Schalke 04 unterliegt VfB Stuttgart in Poker um Silas Wamangituka

Stuttgart und der FC Schalke 04 hatten um den 19-jährigen Stürmer gebuhlt – auch RB Leipzig und der Hamburger SV sollen den jungen Kongolesen in Diensten des französischen Zweitligisten Paris FC im Auge gehabt haben.

+++ Michael Schumacher – Video aufgetaucht! Fans sind entsetzt: „Mir wird schlecht“ +++

Damit ist es ausgerechnet Sven Mislintat, der dem FC Schalke 04 eine Transferpleite verpasst. Der ehemalige Chefscout von Borussia Dortmund war lange als heißester Kandidat auf den Posten als neuer Sportlicher Leiter von Schalke im Gespräch, entschied sich aber gegen das Ruhrgebiet und für das Schwabenland.

Erst die Absage von Mislintat, jetzt schnappt ausgerechnet er dem S04 einen begehrten Youngster weg.

Silas Wamangituka ist Rekord-Einkauf der Zweitliga-Geschichte

Nicht nur mit warmen Worten und einer guten Perspektive holte sich der VfB Stuttgart am Ende den Zuschlag. Die Schwaben überweisen 8 Millionen Euro nach Paris – damit ist Silas Wamangituka nun der teuerste Einkauf in der Geschichte der 2. Bundesliga.

Am Dienstagmittag vermeldete der VfB Stuttgart den Deal. Wamangituka bekommt einen Vertrag bis 2024.

------------------------------------

• Mehr Themen:

DFB-Pokal: Wann ist die Auslosung? Hier erfährst du alle Infos zur zweiten Runde

FC Schalke 04: Ralf Fährmann kommt nach Norwich-Enttäuschung zurück ins Ruhrgebiet – um DAS zu machen

• Top-News des Tages:

Dortmund: Frau stirbt bei Unfall – was sich ein Autofahrer dann erlaubt, ist grausam

Asteroid raste auf Erde zu: Experten in Aufruhr

-------------------------------------

Ausgerechnet Mislintat!

„Es ist uns gelungen, mit Silas einen jungen, sehr talentierten Stürmer langfristig an den VfB zu binden“, freut sich VfB-Sportdirektor Sven Mislintat über die Verpflichtung. „Wir sind überzeugt, dass er seinen Teil zu einer erfolgreichen Saison beisteuern wird und freuen uns sehr, dass Silas sich entschieden hat, mit uns gemeinsam seine nächsten Entwicklungsschritte zu gehen.“

Silas Wamangituka sagt: „Es war schon länger mein Wunsch, in Deutschland zu spielen, weil mich der deutsche Fußball schon immer interessiert hat. Für den VfB habe ich mich entschieden, weil mich der sportliche Weg, den mir Sven Mislintat aufgezeigt hat, überzeugt.“

 
 

EURE FAVORITEN