FC Schalke 04: Aufsichtsrat lehnt wohl Tönnies-Kohle ab – und spaltet damit die Fans

Clemens Tönnies wird den FC Schalke 04 in der Krise nicht unterstützen. Der Aufsichtsrat lehnt das ab.
Clemens Tönnies wird den FC Schalke 04 in der Krise nicht unterstützen. Der Aufsichtsrat lehnt das ab.
Foto: imago images/Sven Simon

Die Entscheidung beim FC Schalke 04 ist offenbar gefallen. In den vergangenen Tagen hatten der Aufsichtsrat über ein Angebot von Ex-Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies beraten, den Verein finanziell zu unterstützen.

Da das Gremium ein Tönnies-Engagement nicht einstimmig absegnete, ist der Deal Berichten zufolge geplatzt. Die S04-Fans sind geteilter Meinung.

FC Schalke 04: Fans nach Ablehnung von Tönnies-Geld zwiegespalten

Im vergangenen Sommer hatte Clemens Tönnies seine Ämter beim Revierklub niedergelegt. Zuvor war er wegen einer rassistischen Äußerung von vielen Schalke-Fans und wegen des Missmanagement seiner Fleischfabriken in der bundesweiten Öffentlichkeit stark kritisiert worden.

+++ FC Schalke 04: Nächster Transfer-Hammer? Plötzlich drängt sich ein zweiter Rückkehr-Coup förmlich auf +++

In einem „RTL“-Interview hatte der Geschäftsmann seinem Herzensklub vor wenigen Tagen finanzielle Hilfe angeboten. Damit es dazu hätte kommen könne, brauchte es eine einstimmige Entscheidung des Aufsichtsrats.

Zwei der 11 Mitglieder stimmten den „Ruhrnachrichten“ zufolge jedoch gegen die dringend benötigte, aber umstrittene Finanzspritze, wohl wegen Bedenken bezüglich der Außenwirkung einer Tönnies-„Rückkehr“.

---------------

Top-News zum FC Schalke 04:

---------------

Unter den Fans ist diese Entscheidung umstritten. Viele befürworten die Ablehnung der Tönnies-Millionen und sehen einen großen Imageschaden gerade noch abgewendet. Andere halten einen Bundesliga-Abstieg des S04 aufgrund des fehlenden Geldes jetzt schlicht für unausweichlich. Tönnies hätte demzufolge der letzte Strohhalm für den Klub sein können.

---------------

Twitter-Reaktionen:

  • „Durch die letzten Jahre mit Tönnies geht es hier in Liga 2. Das haben viele immer noch nicht verstanden.“
  • „Nur zwei von 14 Mitgliedern stimmen gegen Tönnies. Denke, das zeigt augenscheinlich, welchen Einfluss er immer noch hat und weshalb es gut ist, dass er auch weiterhin auf Schalke nichts mehr direkt zu melden hat.“
  • „Schade, dass es nur zwei Vernünftige gibt, der Rest sollte sich schämen.“
  • „Dann steigt der Club halt sang- und klanglos ab.“
  • „Somit ist das Todesurteil über S04 gesprochen. Die Kündigungen von hunderten Mitarbeitern im und um den Verein, kann man schon mal drucken.“
  • „Schulden bis zum Hals, der Insolvenzverwalter steht quasi vor der Tür bei Abstieg, aber dennoch den Luxus zu haben, Geld abzuschlagen, welches dringend benötigt wird! Falscher Stolz zur falschen Zeit!“

---------------

Klar ist aber wohl den meisten Fans: Ohne Tönnies fehlt in diesem Transfer-Winter das Geld für dringend benötigte Verstärkung der Mannschaft. Die Gegner des Engagements nehmen das offenbar in Kauf, wenn der Klub dadurch sein Gesicht wahren kann.
(the)

 
 

EURE FAVORITEN