Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Alexander Nübel zum FC Bayern? Oliver Kahn mit harten Worten

Alexander Nübel hat sich mit starken Leistungen bei Bayern München ins Gespräch gebracht.
Alexander Nübel hat sich mit starken Leistungen bei Bayern München ins Gespräch gebracht.
Foto: imago images / Markus Endberg

Gelsenkirchen. Alexander Nübel hat gerade einmal 17 Bundesliga-Spiele auf dem Buckel - dennoch trauen dem Keeper des FC Schalke 04 schon jetzt viele den Wechsel zum FC Bayern München zu.

Nicht so Torwart-Titan Oliver Kahn. Er hält einen Wechsel von Alexander Nübel zum FC Bayern für verfrüht. „Ich will nicht von einem Kulturschock sprechen“, sagt Oliver Kahn DAZN. Aber München sei im Vergleich zu Schalke „eine ganz andere Welt“, wo ein Rookie wie Nübel eine starke Lobby brauche.

FC Schalke 04: Alexander Nübel zum FC Bayern? Das sagt Oliver Kahn

„Wenn man nicht Nationaltorwart ist und sich auch international nicht die richtigen Meriten erspielt hat, kann es schnell nach hinten losgehen. Da gehört das Gefühl für den richtigen Moment dazu“, sagte er. Sein Tipp an Nübel: „Bei Schalke bleiben, Erfahrungen machen, Schritt für Schritt besser werden und dann in Ruhe über solche Sachen nachdenken.“

Die Aussagen Kahns sind auch vor dem Hintergrund zu betrachten, dass er im nächsten Jahr als Nachfolger des Vorstandsvorsitzenden Karl-Heinz Rummenige eingearbeitet wird und diesen Ende 2021 beerben wird. Er wäre damit Nübels Chef.

+++ FC Schalke 04: Weiterer Profi soll Sprachunterricht geschwänzt haben +++

Hoeneß-Aussagen zu Nübel sorgen für Aufsehen

Zuletzt hatte Uli Hoeneß für Aufregung gesorgt. Als er auf eine mögliche Verpflichtung Nübels angesprochen wurde, antwortete der großspurig, ein Transfer des Schalker Torhüters sei „eine Sache, die der Sportdirektor macht, weil das eine Investition unter 25 Millionen Euro ist - und dafür bin ich nicht zuständig.“ (hier mehr dazu)

+++ FC Schalke 04: Alexander Nübel zu Bayern München – das sagt FCB-Coach Niko Kovac dazu +++

Alexander Nübels Vertrag bei Schalke läuft noch bis 2020, er wäre also im nächsten Sommer ablösefrei zu haben. Die beiden Bayern-Keeper Manuel Neuer und sein Ersatz Sven Ulreich sind noch bis 2021 in München gebunden.

Nübel-Berater kritisiert Schalke 04

Nübel hatte Anfang des Jahres Ralf Fährmann im Tor abgelöst. Nübels Berater Stefan Backs sagte Sport1: „Schalke hatte monatelang Zeit, Gespräche zu führen und hat dies nicht getan. Alex hat das Recht, sich seine Gedanken zu machen. Bestehende Verträge sind nicht einseitig.“

+++ FC Schalke 04: Alexander Nübel vor Wechsel zu Bayern München? Das spricht dafür +++

Kahn ist überzeugt, dass Nübel „alle wichtigen Voraussetzungen“ mitbringt, um Manuel Neuer eines Tages beerben zu können. „Talente gibt es viele. Aber er ist mit seinen 22 Jahren schon sehr weit, was das Torwartspiel anbelangt. Man kann keine großen Schwächen ausmachen. Er ist auch mental stabil“, sagte Kahn.

Kovac lobt Nübel

Auch vom aktuellen Bayern-Coach Niko Kovac gab es Lob: „Ich habe meine Erfahrungen damit gemacht und kann nur sagen, dass er ein sehr guter Spieler ist.“ Im Vergleich zu Neuer ist Nübel auch noch jung - der Nationalkeeper wechselte erst mit 25 aus Gelsenkirchen nach München.

 
 

EURE FAVORITEN