FC Schalke 04: Klare Ansage an Nübel – „Den müssten die Bayern eigentlich...“

FC Schalke 04: Alexander Nübels Wechsel zum FC Bayern wird heiß diskutiert. Jetzt hat sich Stefan Effenberg zum Transfer geäußert.
FC Schalke 04: Alexander Nübels Wechsel zum FC Bayern wird heiß diskutiert. Jetzt hat sich Stefan Effenberg zum Transfer geäußert.
Foto: imago images / Sven Simon

Gelsenkirchen / München. Alexander Nübels Wechsel vom FC Schalke 04 zu den Bayern schlägt nach wie vor hohe Wellen.

Der ehemalige Stammkeeper der Königsblauen wird Weltmeister Manuel Neuer keinesfalls sofort im Münchner Tor ablösen – Neuer steht sogar vor einer Vertragsverlängerung. Nun hat sich Ex-Bayern-Kapitän Stefan Effenberg (51) zu dem Transfer geäußert. In seiner „Sport1“-Kolumne findet der Champions-League-Sieger von 2001 deutliche Worte.

FC Schalke 04: Wie stehen Alexander Nübels Einsatzchancen in München?

Nübels Wechsel versteht Effenberg nach wie vor nicht. „Jetzt zu den Bayern zu kommen und den Anspruch haben zu spielen?“, fragt er ungläubig in seiner Kolumne. Manuel Neuer sei für Effenberg ein „unantastbarer Torwart“, da brauche man über Nübel „nicht zu sprechen“. Und er geht sogar noch weiter: Auch der Platz als feste Nummer zwei hinter Neuer sei Nübel nicht automatisch sicher – denn da gibt es ja noch immer den routinierten Sven Ulreich.

Der 31-Jährige ist seit 2015 bei den Bayern und laut Effenberg ein „perfekter zweiter Torwart“, der auch die Gunst von Trainer Hansi Flick genieße. „Ich würde Sven Ulreich für Nübel nicht opfern“, legt sich Effenberg fest.

Alexander Nübel nur als Nummer drei hinter Neuer und Ulreich? Schwer vorstellbar, dafür ist der 23-jährige Noch-Schalker schlicht zu gut. Effenberg zufolge gibt es nur eine „logische Konsequenz“: Eine Leihe.

Leihen die Bayern Nübel direkt wieder aus?

Die Bayern müssten Nübel „eigentlich für ein oder zwei Jahre irgendwo anders parken“, meint Stefan Effenberg. Nübel könne sich nur durch Spielpraxis weiterentwickeln – und bei den Bayern stehe ja auch noch Nachwuchs-Keeper Christian Früchtl (20) in der Warteschlange, der aktuell in der dritten Liga für die Münchner Amateure das Tor hütet.

----------------------------

Mehr zum FC Schalke 04:

----------------------------

Verstehen kann Effenberg den Nübel-Transfer bei all diesen Faktoren nach wie vor nicht: „Für mich ergibt das keinen Sinn.“ (at)

 
 

EURE FAVORITEN