FC Schalke 04: Alexander Nübel verabschiedet sich von den Fans – mit diesen emotionalen Worten

Alexander Nübel verabschiedete sich emotional von den Fans des FC Schalke 04.
Alexander Nübel verabschiedete sich emotional von den Fans des FC Schalke 04.
Foto: imago images/Poolfoto - Instagram/Alexander Nübel

Die Zeit beim FC Schalke 04 ist für Alexander Nübel nun endgültig vorbei.

Der Torwart verlängerte seinen Vertrag auf Schalke nicht und schließt sich dem FC Bayern an. Auch wenn seine letzten Monate bei S04 nicht so rund liefen wie erhofft, wollte Nübel sich angemessen von den königsblauen Fans verabschieden.

FC Schalke 04: Nübel verabschiedet sich

Bei Instagram richtete der Keeper emotionale Grüße an den Schalke-Anhang. „Nach fünf gemeinsamen Jahren möchte auch ich mich von Euch verabschieden“, schreibt Nübel: „Schalke ist ein großer, besonderer Verein. Und er wird es immer bleiben.“

2015 war Nübel von seinem Heimatverein SC Paderborn zum FC Schalke gewechselt. Zunächst war er die Nummer 2 hinter Ralf Fährmann, ehe Trainer Domenico Tedesco ihn zu Beginn der Rückrunde 2019 überraschend zur Nummer 1 machte.

Zunächst überzeugte Nübel durch starke Leistungen. Viele Fans und Experten sahen in ihm bereits den nächsten Manuel Neuer. Dass die Bayern plötzlich großes Interesse zeigten, überraschte niemanden.

Doch in der zurückliegenden Spielzeit konnte Nübel an die tollen Auftritte der Vorsaison nicht anknüpfen. Erst wurde er nach einem Kung-Fu-Tritt wochenlang gesperrt, dann zeigte er nach der Verkündung seines Bayern-Wechsels große Nerven und leistete sich einige Patzer.

Die Folge: Markus Schubert wurde zwischenzeitlich die neuer Nummer 1 auf Schalke. Doch auch Schubert überzeugte nicht, so dass Wagner in der Torwart-Frage eine Rolle rückwärts machte und Nübel wieder in den Kasten ließ.

----------------

Mehr zum FC Schalke 04:

----------------

„Danke für Eure Unterstützung“

Auch wenn seine letzte Saison turbulent verlief, stellt Nübel klar: „Ich bin stolz, für diesen Verein gespielt zu haben, und werde an die schönen Erinnerung gerne zurückdenken.“

Abschließend richtet Nübel sich an die Fans, die ihn erst gefeiert hatten und in der zurückliegenden Saison aber auch massiv ausgepfiffen hatten: „Danke für Eure Leidenschaft und Eure Unterstützung.“

 
 

EURE FAVORITEN