Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Bayern-Ärger für Alexander Nübel? DIESES Gerücht macht dem Keeper große Sorgen

Ein Gerücht beim FC Bayern schockt Alexander Nübel vom FC Schalke 04!
Ein Gerücht beim FC Bayern schockt Alexander Nübel vom FC Schalke 04!
Foto: imago images / VI Images; imago images / Sven Simon (Montage: DER WESTEN)

Gelsenkirchen. Seine Entscheidung, im Sommer vom FC Schalke 04 zu den Bayern zu wechseln, hat Torhüter Alexander Nübel schon reichlich Ärger eingebracht: Bei den Fans ist er in Ungnade gefallen und seinen Stammplatz sowie die Kapitänsbinde musste der 23-Jährige abgeben.

Doch nun bahnt sich bereits die nächste Sorge an: Ein Transfergerücht macht beim FC Bayern die Runde, das Nübel alles andere als gefallen dürfte!

FC Schalke 04: Transferbericht schockt Alexander Nübel

Sind die Bayern mit ihrer Zukunftsplanung auf der Torwart-Position etwa doch nicht zufrieden? Eigentlich wird Alexander Nübel, der im Sommer zum deutschen Rekordmeister geht, langfristig als Erbe von Stammkeeper Manuel Neuer gehandelt.

Jetzt kursieren allerdings Gerüchte, dass sich die Bayern auch noch anderweitig umschauen. Und dabei wollen sie offenbar ins oberste Regal greifen: Laut der spanischen Zeitung „Sport“ wollen die FCB-Verantwortlichen Nationaltorwart Marc-André ter Stegen von einer Vertragsverlängerung beim FC Barcelona abhalten, um ihn im Sommer 2021 als Nachfolger von Neuer nach München zu locken.

Das Thema ist wegen der Vertragssituation höchst brisant. Ter Stegens Kontrakt mit den Katalanen läuft zwar noch zwei Jahre, doch die Verhandlungen um eine vorzeitige Verlängerung stocken. Die Bayern wollen wohl im nächsten Jahr zuschnappen, wenn der DFB-Ersatzkeeper vor seinem letzten Vertragsjahr steht und damit günstiger werden dürfte.

Neuers Arbeitspapier läuft nämlich schon im nächsten Jahr aus. Auf eine Verlängerung konnten sich die Parteien bislang nicht einigen, da Neuer wohl einen langfristigen Vertrag fordert, den der Klub ihm nicht bieten will.

Neuer-Ersatz statt Chance für Nübel – Holen die Bayern ter Stegen?

Für Nübel wäre ein Vertragsende von Manuel Neuer also keine automatische Garantie auf mehr Einsätze im Bayern-Tor – ganz im Gegenteil. Der ter-Stegen-Deal würde für den Noch-Schalker nur neue Top-Konkurrenz bedeuten. Denn im Vergleich zum 34-jährigen Neuer wird ter Stegen mit seinen für einen Torhüter jungen 27 Jahren wohl noch deutlich länger bei einem Top-Klub zwischen den Pfosten stehen.

----------

Bundesliga-Top-News:

BVB-Fans flippen aus – ZDF gibt bekannt...

Auf DIESES Geld verzichten die S04-Profis in der Corona-Krise

----------

Nübel könnte sich mit seinem Bayern-Wechsel möglicherweise also verzockt haben. Vor allem, weil dieses Gerücht eine Sache deutlich macht: Bei einem Ausfall beziehungsweise Abgang Neuers trauen die Bayern-Bosse dem hochveranlagten Nübel einen Stammplatz offenbar noch nicht zu. (at)

 
 

EURE FAVORITEN