Veröffentlicht inS04

FC Schalke 04 – Nübel wird Kapitän, und die Fans rasten aus: „Peinlich“ ++ „Schlag ins Gesicht“

schalke-nübel
Beim FC Schalke 04 wurde die Kapitänsentscheidung von vielen Fans heftig kritisiert. Foto: imago sportfotodienst / Collage: DER WESTEN

Gelsenkirchen. 

Die Saison hat noch gar nicht angefangen, da überschlagen sich beim FC Schalke 04 mal wieder die Ereignisse.

Nach dem Rassismus-Eklat um Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies sorgte am Samstag die Entscheidung in der Kapitänsfrage große Diskussionen aus. Alexander Nübel ist ab sofort der Kapitän auf Schalke.

FC Schalke 04: Fans verstehen Kapitäns-Entscheidung nicht

Vielen Schalker Fans ist diese Entscheidung ein gewaltiger Dorn im Auge. In den sozialen Netzwerken ließen die Anhänger ihrem Frust freien Lauf.

Ein großer Teil der S04-Anhänger hätte gerne Benjamin Stambouli oder Daniel Caligiuri im Amt des Spielführers gesehen. Einige königsblaue Fans finden die Entscheidung insofern fragwürdig, als dass Nübels Vertrag auf Schalke zum jetzigen Zeitpunkt am Ende der Saison ausläuft. Sie glauben, der Verein hätte Nübel die Kapitänsbinde nur deswegen angeboten, um ihm eine Vertragsverlängerung auf Schalke schmackhaft zu machen.

Wir haben einige Reaktionen bei Twitter gesammelt:

  • „Früher musste man sich das Kapitänsamt verdienen, heute wird einem kleinen Schnösel die Binde geschenkt, damit er dem Verein erhalten bleibt. Einen anderen Grund hat es doch nicht! Armer Stambouli!“
  • „So sehr ich auch nicht negativ sein möchte, ich sehe bei Nübel leider mehr Seiten, die gegen ihn als Kapitän sprechen als dafür.“
  • „Der Scheiß mit Nübel erinnert mich an Goretzka. Wurde der nicht auch extra noch zum Vize gemacht, um ihm eine Verlängerung schmackhaft zu machen? Der S04 macht sich ziemlich lächerlich.“

+++ Borussia Dortmund – Bayern: Im Supercup sahen wir HIER eine umstrittene neue Regel +++

  • „Thema Tönnies auf Schalke erledigt. Clever vom S04 Nübel schnell zum Kapitän zu machen. Fanseele kocht!“
  • „Nübel neuer S04-Kapitän. Wirkt wie ein verzweifelter Versuch, einen womöglich wechselwilligen Spieler krampfhaft in Verantwortung zu bringen, was zur Vertragsverlängerung führen soll. Wenn Nübel nächsten Sommer ablösefrei geht, wird es dafür rückwirkend brutal Gegenwind geben.“
  • „Noch ein Grund mehr, warum Schalke einem in den letzten Monaten immer „egaler“ wird: Zu viele dilettantische Entscheidungen. Das stumpft ab.“
  • „In erster Linie ist es ein Arschtritt für Stambouli, ohne den es vermutlich noch finsterer ausgesehen hätte. Nübel ist ein klasse Keeper, ohne Frage, aber das ist meiner Meinung nach die falsche Entscheidung. Das setzt ihn nur noch mehr unter Druck. Zumal das S04-Umfeld eh nie leicht ist.“
  • „Wenn Nübel nicht verlängert, wird’s peinlich,weil die Entscheidung ja vor dem ersten Saisonspiel fallen soll. Im schlimmsten Fall wird Schalke also beim ersten Heimspiel von einem Kapitän aufs Feld geführt, der sich dann bereits öffentlich für einen anderen Verein entschieden hat“
  • „Nübel neuer Kapitän auf Schalke. Langfristig gedacht. Nicht.“
  • „Ein verzweifelter Versuch ein Talent irgendwie an den S04 zu binden und aus ihm eine Identifikationsfigur zu machen. Ich glaube aber, dass ein Nübel-Verbleib entscheidend vom sportlichen Abschneiden abhängt. Keine Champions League, kein Verbleib.“
  • „Nübel, bin ich mir absolut sicher, wird nicht den Vertrag verlängern. Der letzte verzweifelte Versuch ihm jetzt die Kapitänsbinde hinterher zu werfen. Freue mich schon, wenn im Winter das Bild von unserem Captain mit Brazzo kommt bei der Vertragsunterzeichnung.“
  • „Ich hätte die Kapitänsbinde Caligiuri gegeben und Stambouli als Co-Kapitän. Nübel macht für mich überhaupt keinen Sinn. Schlag ins Gesicht für die Spieler, die sich mit dem Verein identifizieren. Machen wir uns wieder lächerlich, wenn der Kapitän im Sommer ablösefrei geht.“