Ex-Schalke-Star Julian Draxler nimmt sich Neymar zur Brust – der PSG-Superstar reagiert heftig

Ex-Schalke Star Julian Draxler und Neymar sollen sich eine handfeste Auseinandersetzung geliefert haben. (Archivbild)
Ex-Schalke Star Julian Draxler und Neymar sollen sich eine handfeste Auseinandersetzung geliefert haben. (Archivbild)
Foto: imago images

Paris. Es rumort gewaltig bei Paris Saint-Germain. Zwar konnte das Team von Trainer Ex-BVB-Trainer Thomas Tuchel die sechste Meisterschaft im siebten Jahr bereits frühzeitig einfahren.

Doch zuletzt hat das Starensembles um Neymar, Kylian Mbappé und den ehemaligen Schalke-Star Julian Draxler komplett den Faden verloren. So gab der französische Meister vor rund zwei Wochen das Pokalfinale nach 2:0-Führung gegen Rennes noch aus der Hand.

+++ Bayer Leverkusen - Schalke LIVE: Hier alle Highlights und Infos +++

Wenige Tage später setzte es die nächste Pleite bei Montpellier (2:3). Dabei sollen sich PSG-Superstar Neymar und der Ex-Schalker Julian Draxler einem Bericht der französischen Zeitung „Le Parisien“ zufolge eine heftige Auseinandersetzung geliefert haben.

Ex-Schalke Star Julian Draxler zofft sich mit Neymar: „Wer bist du denn?“

Demnach soll der deutsche Nationalspieler aus der Schalker Knappenschmiede dem Brasilianer vorgeworfen haben, zu eigensinnig zu spielen.

Das soll Neymar nicht auf sich sitzen gelassen haben. Stattdessen soll der der teuerste Spieler aller Zeiten den Ex-Schalker in der Kabine angebrüllt haben: „Wer bist du denn, so mit mir zu reden? Du spielst nur Rückpässe!“, zitiert ihn die französische Zeitung.

------------------------------------

• Mehr Themen:

FC Schalke 04: Saison gelaufen? Von wegen! Darum geht’s für S04 an den beiden letzten Spieltagen

Tedesco zurück auf die Schalke-Trainerbank? S04-Spieler macht eindeutige Ansage – Aufsichtsrat trifft Entscheidung

FC Schalke 04 sucht neuen Sportdirektor – zaubert Tönnies jetzt diesen alten Bekannten aus dem Hut?

-------------------------------------

Kabinenstreit bei Paris Saint-Germain eskaliert

Doch bei dem verbalen Streit soll es nicht geblieben sein. Wie „Le Parisien“ berichtet, soll der 27-Jährige handgreiflich geworden sein. Thomas Tuchel und Sportdirektor Antero Henrique sollen große Mühe gehabt haben, die beiden Streithähne zu trennen.

Der Verein hat den Vorfall bislang nicht kommentiert. Und von Konsequenzen war im Nachgang nichts zu spüren. So standen sowohl Neymar als auch Julian Draxler am Wochenende in der Startelf im Heimspiel gegen Nizza (1:1).

Wie geht es weiter für Draxler und Tuchel?

Ob das Duo eine Zukunft in der französischen Hauptstadt hat, ist jedoch ungewiss. Medienberichten zufolge steht Julian Draxler ganz weit oben auf der Abschussliste bei PSG. Der Scheich-Club soll außerdem mit einem Verkauf von Neymar liebäugeln.

Auch Thomas Tuchel gilt als Wackelkandidat. Schließlich entspricht das frühe Aus im Achtelfinale der Champions League gegen Manchester United nicht den Ansprüchen in der französischen Hauptstadt.

 
 

EURE FAVORITEN