Essen

Doch noch Meister: Schalke 04 liegt im PETA-Veggie-Ranking auf Platz 1

Gemüsefrikadelle, Bulgursalat oder Knusperschnitzel: Der FC Schalke ist bei fleischfreiem Essen top aufgestellt.
Gemüsefrikadelle, Bulgursalat oder Knusperschnitzel: Der FC Schalke ist bei fleischfreiem Essen top aufgestellt.
Foto: firo
  • Schalke 04 hat das breiteste Angebot an vegetarischen und veganen Speisen aller Bundesligisten
  • Der BVB kommt nicht unter die Top drei

Essen. Das Knusperschnitzel HongKong, die Gemüsefrikadelle mit Currysauce und Bulgursalat - schon länger gibt die Speisekarte auf Schalke mehr her als nur die Stadionwurst.

Und schon länger darf sich vor allem eine Gruppe der Halbzeit-Schlemmer darüber freuen: Die Vegetarier und Veganer. Denn weder das Knusperschnitzel noch die Gemüsefrikadelle enthalten Fleisch - und sind nicht die einzigen ihrer Art im königsblauen Menü.

So hat es der Klub aus Gelsenkirchen geschafft, den ersten Platz im Ranking für das vegan-freundlichste Stadion Deutschlands, erhoben durch die Tierschutzorganisation PETA, zu belegen - und darf sich nun zwar nicht Deutscher-, aber immer hin Veggie-Meister nennen. Das gab die NGO auf ihrer offiziellen Website bekannt.

13 vegane Gerichte auf dem Schalke-Speiseplan

Mit insgesamt 13 veganen Gerichten auf der Karte übertrumpft Schalke die anderen Bundesligaklubs - inklusive des Siegers aus dem vorherigen Jahr: Der FC Bayern ist nur noch Drittplatzierter. Eine Niederlage, die wahrscheinlich bitterer schmeckt als die veganen Frühlingsrollen in der Allianz-Arena. Aber: Der (fußballerische) Rekordmeister lässt so einen herben Rückschlag natürlich nicht auf sich sitzen.

Ab der kommenden Saison wird den Münchener Fans Falafel-Döner und -Burger serviert. Immerhin ein PETA-Titel geht aber nach München: In der 2. Bundesliga sicherte sich 1860 die Tabellenspitze.

BVB nur auf Platz 7

Vize-Veggie-Meister 2016/17 Borussia Mönchengladbach hat mit "NATSU FOOD" sogar eine hauseigene vegane Essensbude eingerichtet. Borussia Dortmund hingegen, landet nur auf Rang sieben der PETA-Tabelle. Das schwarz-gelbe Angebot von veganen Gerichten wurde in dieser Saison sogar verkleinert, berichtet PETA.

Schalke auch Fairnesssieger

Doch Schalke ist nicht nur Veggie-Meister, sondern sichert sich auch noch den - in diesem Jahr zum ersten Mal vergebenen - Fairnesssieg. Die Gerichte in der Veltins-Arena sind also nicht nur vegan, sondern auch noch in angemessenen Verhältnissen produziert worden. (jle)