Del Bosque macht Raul Hoffnungen auf Comeback

Schalkes Stürmer-Star Raul könnte bald wieder im Team von Fußball-Welt- und Europameister Spanien auflaufen. So sieht es zumindest Nationaltrainer Vicente Del Bosque.

Madrid. Schalkes Stürmer-Star Raul könnte bald wieder im Team von Fußball-Welt- und Europameister Spanien auflaufen. So sieht es zumindest Nationaltrainer Vicente Del Bosque. "Natürlich kann er zurückkehren. Er ist in der gleichen Situation wie jeder andere Spieler auch", sagte der 60-Jährige bei seinem Besuch im spanischen Nationalgefängnis Alcalá Meco: "Raul ist von seiner Persönlichkeit her ein Spieler für die Nationalmannschaft, ein Beispiel für unseren Fußball." Am Samstag (20.00 Uhr/Live-Ticker auf DerWesten.de) trifft Raul mit den Königsblauen im DFB-Pokalendspiel in Berlin auf den Zweitligisten MSV Duisburg.

Kein offizieller Rücktritt von der Nationalmannschaft

Besonders die Tatsache, dass der mit 13 Toren in dieser Saison torgefährlichste Schalker nach über 16 Jahren den Schritt ins Ausland gewagt hat, könnte bei der nächsten Nominierung den Ausschlag geben. "Im Ausland zu spielen, ist ein klarer Vorteil für unseren Fußball", sagte Del Bosque.

Bei der 0:2-Niederlage Spaniens am 07. Oktober 2006 in Schweden bestritt Raul sein 102. und bisher letztes Länderspiel. Ihm gelangen dabei 44 Tore. Offiziell zurückgetreten ist der 33-Jährige allerdings nie. Mit seinem Ex-Klub Real Madrid hat Raul sechsmal die spanische Meisterschaft und dreimal die Champions League gewonnen. Im Nationaldress gelang ihm allerdings nie der ganz große Wurf. (sid)

 
 

EURE FAVORITEN