Gelsenkirchen

Christian Heidel macht Gerald Asamoah Dampf: FC Schalkes U23 muss aufsteigen

Unter Druck: Schalkes U23-Manager Gerald Asamoah.
Unter Druck: Schalkes U23-Manager Gerald Asamoah.
Foto: Thorsten Tillmann
  • Schalkes U23 stieg in die Oberliga ab
  • Für Christian Heidel zählt nur der direkte Wiederaufstieg
  • Aber das Asamoah-Team schwächelt

Gelsenkirchen. Schalkes Manager Christian Heidel beobachtet genau die Entwicklung der U 23, die nach dem Abstieg in die Oberliga nur eines von bislang fünf Spielen gewinnen konnte und zuletzt beim Tabellenletzten SC Paderborn II einen 2:0-Vorsprung noch aus der Hand gab.

Beim nächsten Heimspiel am Sonntag gegen den TuS Haltern sollte das Team von Manager Gerald Asamoah und Trainer Onur Cinel die Wende einleiten, um den Rückstand auf die Spitze nicht weiter anwachsen zu lassen.

„Es darf für die U 23 in dieser Saison nur darum gehen, am Ende auf einem Aufstiegsplatz zu stehen. Das wissen auch Onur und Asa“, verdeutlicht Heidel. Die Partie gegen Haltern wird am Sonntag (15 Uhr) übrigens auf einem Trainingsplatz auf dem Vereinsgelände ausgetragen.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Bitter! Für Donis Avdijaj bleibt auf Schalke nur noch die U23

FC Schalke 04: Leon Goretzka baut seinen Kumpel Max Meyer wieder auf

FC Schalke 04: Manager Christian Heidel über Fan-Proteste gegen ihn: „Das tut mir weh!“

-------------------------------------

EURE FAVORITEN