Dortmund

Borussia Dortmund - Schalke: Videobeweis-Wahnsinn! Diese Szene bringt die BVB-Fans zum Kochen – „Was zur Hölle?“

Schiedsrichter Felix Zwayer schaut sich die strittige Szene nochmal genauer an.
Schiedsrichter Felix Zwayer schaut sich die strittige Szene nochmal genauer an.
Foto: imago images / Jan Huebner

Dortmund. Auch beim Derby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 gab es mal wieder Riesen-Aufregung um den Video-Beweis!

Nach 18 Minuten zwischen Dortmund - Schalke staunten die Fans im Westfalenstadion und an den TV-Bildschirmen nicht schlecht, als Schiedsrichter Felix Zwayer an den Bildschirm nach draußen ging und sich eine Szene im Dortmunder Strafraum nochmal genauer ansah.

Dortmund - Schalke: Videobeweis-Entscheidung lässt BVB-Fans kochen

Dortmunds Julian Weigl hatte einen Schuss von Embolo aus kurzer Distanz mit der Hand abgeblockt. Die meisten Fans hatten die Szene gar nicht mitbekommen. Doch Felix Zwayer hatte offenbar einen Hinweis aus dem Kölner Keller bekommen. Und entschied nach Ansicht der Video-Bilder auf Strafstoß.

Daniel Caligiuri ließ sich die Chance nicht entgehen und schob souverän zum 1:1-Zwischenstand im Derby zwischen Dortmund - Schalke ein.

+++ Dortmund - Schalke: Jadon Sancho von Feuerzeug getroffen – BVB-Star von Schalke-Fan verletzt +++

Die Szene sorgte für Wut und Fassungslosigkeit bei den BVB-Fans. Bei Twitter regten BVB-Fans sich mächtig auf. Wir haben ein paar aussagekräftige Tweets gesammelt:

  • „Morgen dann der Drees: Sorry, wir haben Scheiße gebaut.“
  • „Handspiel, aktive Bewegung der HAND zum Ball. Die jetztigen Regeln so sinnlos“
  • „Aufgabe für alle Biologen: schafft Profifußballer ohne Arme, die nicht umfallen. Dann gibt es auch kein Handspiel, so wie der DFB das auslegt, reicht angeschossen werden aus 25 cm zum Elfmeter.“

+++ Dortmund - Schalke: Alle Infos zum Revierderby im Live-Ticker+++

Hier weitere Reaktionen zur Elfmeter-Entscheidung:

Auch Kommentator Steffen Simon, der mit Experte Christoph Metzelder das Spiel kommentierte, konnte es zunächst nicht fassen: „Aus 30 cm angeschossen, mein Gott, was soll er denn machen?!“

+++ Trainersuche bei Schalke 04: Das sind die drei heißesten Kandidaten – und dieser Zweitliga-Manager könnte Sportdirektor werden +++

Selbst Schalke-Trainer Huub Stevens wirkte irgendwie fassungslos. Er nahm die Entscheidung kopfschüttelnd mit einem Grinsen auf.

Schiri-Experte Merk ebenfalls irritiert

Der Sky-Experte und ehemalige FIFA-Referee Markus Merk gab den BVB-Fans Recht: „Das ist eine natürliche und fußballtypische Bewegung von Weigl. Für mich ist es unverständlich, warum hier auf Elfmeter entschieden wird.“

Nach der Pause wurde es dann noch hitziger. Erst flog Kapitän Marco Reus mit Rot vom Feld, dann auch Marius Wolf. Zumindest hier gab es keine Beschwerden der Dortmunder Fans.

Dortmund - Schalke: So lief das Match

Nach einem fantastischen Start und der Führung von Mario Götze (14.) erlebte der BVB einen gebrauchten Tag. Nach dem umstrittenen Pfiff erzielte Daniel Caligiuri das 1:1. Salif Sané brachte Schalke nach Caligiuri-Ecke in Führung (28.). Nach der Pause flog erst Marco Reus (60.) nach überhartem Einsteigen gegen Serdar vom Feld. Den fälligen Freistoß zirkelte Caligiuri ins Netz. (63.) Nur zwei Minuten später flog auch noch Marius Wolf vom Feld.

Der BVB kam durch Witsel nochmal ran, aber Breel Embolo (86.) machte endgültig alles klar.

 
 

EURE FAVORITEN