Burgstaller lobt die Schalke-Fans: „Die Stimmung war überragend“

Thomas Tartemann
Torwart Ralf Fährmann springt auf die Schulter von Guido Burgstaller.
Torwart Ralf Fährmann springt auf die Schulter von Guido Burgstaller.
Foto: firo

Leverkusen. Schalkes Trainer Markus Weinzierl genoss das Sieges-Gefühl sichtlich. Erst zum dritten Mal in dieser Saison verließ der Fußball-Lehrer mit seinem Team als Auswärts-Gewinner den Platz. Zudem gelang ihm der erste Sieg als Trainer gegen Bayer 04 Leverkusen. „Hochverdient“ fand Weinzierl den Dreier bei Bayer, „wir hatten in den ersten paar Minuten Glück, machen dann das 1:0 und in kurzer Phase das zweite und dritte Tor hinterher.“

Stürmer Guido Burgstaller, der einen Doppelpack zum 4:1 beisteuerte, sprach nach der Partie von „einem Rausch“. Burgstaller lobte die komplette Schalker Mannschaft: „Wir waren mutig, jeder bei uns wollte den Ball. Wir haben super Fußball gespielt.“ Markus Weinzierl zeigte sich „mit den vier erzielten Toren sehr zufrieden“ und stellte fest: „Ich hoffe, dass wir den Schwung in die letzten drei Spiele mitnehmen können.“

Blau-weiße Party

Ein fettes Lob schickte Burgstaller an die vielen tausend Schalke-Anhänger, die in der BayArena eine blau-weiße Party veranstalteten. „Die Stimmung war überragend. Das hörst Du als Spieler natürlich auf dem Platz.“ Nach Abpfiff gab es logischerweise eine Zusatzschicht für Kapitän Benedikt Höwedes & Co. Sie zelebrierten gleich in mehreren Stadion-Bereichen die La Ola mit den stimmgewaltigen Anhängern.

Mehr zu Schalke:

Kommentar: Endlich mal wieder ein schönes Schalke-Wochenende!

Wer Schalke schaut, traut manchmal seinen Augen nicht

Schalkes Burgstaller spielt wie ein echter Torjäger - Note 1

Schalke demütigt Leverkusen: Königsblau hofft nun auf Europa