Breitenreiter holt Sivodedov fest zu den Schalke-Profis

Bald dauerhaft bei den Schalke-Profis: Christian Sivodedov.
Bald dauerhaft bei den Schalke-Profis: Christian Sivodedov.
Foto: Martin Möller / FUNKE Foto Services
Schalke-Trainer André Breitenreiter testet im Trainingslager in Florida fünf Talente aus der Knappenschmiede. Wir wissen, wer am weitesten ist.

Belek.. Marvin Friedrich (21) ist schon in der zweiten Saison dabei, er hat seine Tauglichkeit längst unter Beweis gestellt. Aber mit Thilo Kehrer (19), Felix Platte (19), Christian Sivodedov (18) und Fabian Reese (18) sind noch vier andere Talente mit im Trainingslager des FC Schalke 04 in Florida. Und Defensivmann Kehrer könnte durch die Höwedes-Verletzung demnächst auch in der Bundesliga gebraucht werden.

Der U19-Nationalspieler wurde zu Saisonbeginn zurückgeworfen, weil er Schalke eigentlich verlassen wollte - er musste sich über die U23 erst wieder bei den Profis empfehlen. Trainer André Breitenreiter hält ihn für einen “guten Spieler, der aber hohe Konkurrenz auf seinen Positionen hat”. Jetzt könnte Kehrer seine Chance bekommen.

Schalke-Trainer Breitenreiter denkt an Platte-Ausleihe

Schwierig ist es im Moment für Felix Platte: Der Stürmer, der in der vergangenen Saison schon Profi-Einsätze hatte, ist nach einer Operation am Sprunggelenk nicht richtig fit - “er hat leider deutliche Schritte zurückgemacht, auch im Vergleich zur letzten Saison”, bedauert Breitenreiter. Platte sei “im Moment keine Option”. Schalkes Trainer denkt daran, Platte an einen anderen Verein auszuleihen, damit er Spielpraxis bekommt. Aber auch dazu muss er erst einmal richtig fit werden.

Dafür bieten sich aber zwei Talente an, die eigentlich noch zum Kader der U19 von Trainer Norbert Elgert gehören: Stürmer Fabian Reese, der in dieser Saison gegen die Bayern sogar schon bei den Profis eingewechselt wurde, und Mittelfeldspieler Christian Sivodedov. “Sie sind besonders motiviert, das sieht man ihnen auch an”, lobt Schalkes Trainer. Der Schwede Sivodedov ist vielleicht schon am weitesten, weil er vor seinem Wechsel nach Schalke vor einem Jahr bei seinem Heimatklub Djurgardens IF bereits in der ersten Mannschaft gespielt hat. Breitenreiter: “Er hat schon eine gewisse Reife und ist teilweise sehr auffällig.”

Sivodedov wird in der neuen Saison übrigens fest zum Kader der Profis zählen - er hat bereits einen Vertrag auf Schalke. Und Reese wird Manager Horst Heldt Ende Januar einen Profivertrag anbieten.

EURE FAVORITEN