US-Boys von Borussia Dortmund und FC Schalke 04 verletzt – Pulisic und McKennie müssen zuhause bleiben

Weston McKennie vom FC Schalke 04 und Christian Pulisic von Borussia Dortmund werden dem US-Team vorerst fehlen.
Weston McKennie vom FC Schalke 04 und Christian Pulisic von Borussia Dortmund werden dem US-Team vorerst fehlen.
Foto: imago/Icon SMI

Gelsenkirchen/Dortmund. Das US-Team muss in seinen anstehenden Spielen gegen Kolumbien und Peru auf zwei Youngster vom FC Schalke 04 und von Borussia verzichten.

Weston McKennie vom FC Schalke 04 musste die Länderspielreise wegen Adduktorenbeschwerden absagen. Beim 2:0-Sieg bei Fortuna Düsseldorf in der Fußball-Bundesliga war der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler am Samstag bereits aufgrund der Blessur ausgewechselt worden. Im US-Kader für die Partien gegen Kolumbien und Peru werde McKennie durch Marky Delgado vom FC Toronto ersetzt, teilte der amerikanische Verband am Sonntag (Ortszeit) mit.

+++ Borussia Dortmund: Zug mit Lautern-Fans erreicht Dortmunder Bahnhof – Lage eskaliert! Polizisten haben „Schweißperlen“ auf der Stirn +++

US-Boys von Borussia Dortmund und FC Schalke 04 fehlen verletzt

Der Schalke-Profi hatte zuletzt mit seinen Treffern jeweils zum 1:0 bei Lokomotive Moskau und in Düsseldorf die Siege der Königsblauen eingeleitet.

Auch Christian Pulisic von Borussia Dortmund fehlt dem US-Team wegen eines Muskelfaserrisses.

-------------------------------

BVB und S04: Top-News

--------------------------------

Vier Deutschland-Legionäre sind dabei

Aus der Bundesliga stehen der Wolfsburger John Anthony Brooks, Bobby Wood von Hannover 96 und Josh Sargent von Werder Bremen im Kader. Hinzu kommt Julian Green vom Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth. (dhe/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN

Warum sich die Polizei bei Fahndungen nicht direkt an die Öffentlichkeit wendet

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.
Mi, 19.09.2018, 16.32 Uhr

Öffentlichkeitsfahndungen: Annika Koenig, Sprecherin der Polizei Essen, erklärt unter welchen Umständen die Polizei sich bei der Suche nach Tatverdächtigen oder Vermissten an die Bürger wendet.

Beschreibung anzeigen