Gelsenkirchen

Darum fehlt Benedikt Höwedes beim Schalke-Training

Will mit seinem neuen Klub international spielen: Benedikt Höwedes.
Will mit seinem neuen Klub international spielen: Benedikt Höwedes.
Foto: firo

Gelsenkirchen. Beim Samstags-Training von Vizemeister Schalke 04 fehlte Benedikt Höwedes. Der 30-Jährige konnte wegen Magenproblemen nicht an der Einheit teilnehmen. Parallel läuft bei Höwedes die Suche nach einem neuen Arbeitgeber.

Schalke würde Höwedes keine Steine in den Weg legen

Der Abwehrspieler verhandelt aktuell mit einem Klub im Ausland, nachdem es zuletzt Spekulationen um einen Wechsel zu Hannover 96 (dort arbeiten die ehemaligen Schalker André Breitenreiter und Horst Heldt) und zum VfB Stuttgart gegeben hatte. Auch die Fährte zum türkischen Spitzenklub Galatasaray Istanbul, der den S04-Verteidiger angeblich für mehrere Jahre verpflichten wollte, erwies sich als falsch.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Kann sie doch singen? Daniela Katzenberger trällert in Instagram-Video

Was bedeutet es jetzt noch, links zu sein, Katja Kipping?

• Top-News des Tages:

Schüsse in Herner Wohnung – Sanitäter verarzten Verletzte vor Ort

Verrücktes Phänomen nach Blutmond in Düsseldorf – Hunderttausende Insekten schwirren wild durch die Stadt

-------------------------------------

Höwedes, der in der letzten Spielzeit an den italienischen Rekordmeister Juventus Turin ausgeliehen war, dort aber aus Verletzungsgründen nur drei Spiele bestreiten konnte, möchte mit seinem neuen Verein auf jeden Fall international spielen. Schalke würde Höwedes, der die Königsblauen sechs Jahre als Kapitän anführte, keine Steine in den Weg legen, sollte es zu einer Einigung kommen.

Schalke bezieht Quartier im Schloss Mittersill

Sollte Höwedes weiter unter Magenbeschwerden leiden, ist fraglich, ob der Weltmeister von 2014 die Reise ins Trainingslager nach Mittersill (Österreich) antreten kann. Im Schloss Mittersill beziehen die Königsblauen am Sonntagabend für neun Tage Quartier, um sich auf die neue Saison vorzubereiten.

Grundsätzlich sind sich sowohl Schalke als auch Höwedes einig, dass eine Trennung für beide Seiten das beste ist. Höwedes, der unter Trainer Domenico Tedesco keine Chance auf Einsätze hat („Andere Spieler haben die Nase vorne“), steht auf Schalke noch bis Sommer 2020 unter Vertrag.

 
 

EURE FAVORITEN

Richter erläutert Sami A.-Urteil

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.
Do, 16.08.2018, 15.38 Uhr

Richter Dirk Rauschenberg erklärt den juristischen Hintergrund zur Entscheidung des Oberverwaltungsgerichtes Münster.

Beschreibung anzeigen