Bangen um Schalkes Abwehrchef Naldo - so stehen die Chancen auf einen Einsatz in dieser Saison

Thomas Tartemann
  • Schalkes Abwehrchef Naldo hat sich einen Muskelriss zugezogen
  • Ob er diese Saison noch spielt, ist offen
  • So denken Schalkes Ärzte über Naldos Rückkehr

Gelsenkirchen. Schalkes Abwehrspieler Naldo hofft noch in dieser Saison auf sein Comeback. Eigentlich war der 34-Jährige nach seinem Muskelriss im Adduktorenbereich erst wieder für die kommende Spielzeit eingeplant.

„Unser Arzt war bei der letzten Untersuchung sehr zufrieden. Es gibt die Chance, dass ich im Endspurt zurückkehre“, sagt der Routinier unserer Redaktion.

Muskelriss bei Schalkes Naldo festgestellt

Beim Europa League-Heimspiel gegen PAOK Saloniki (1:1) war Naldo mit Verdacht auf Muskelfaserriss ausgewechselt worden. Am Folgetag wurde der Muskelriss festgestellt.

Naldo wird sein Pensum in Kürze von Fahrradfahren auf leichtes Joggen steigern. „Ich arbeite täglich mehrere Stunden in der Reha. Ich hoffe, dass ich in dieser Saison noch für Schalke spielen und in der Saison-Endphase helfen kann“, so Naldo, „wenn kein Risiko mehr besteht und ich zum Ende der Serie zurückkehren kann, wäre das toll.“

Weitere Themen:

Schalkes Leon Goretzka klagt: Wir kriegen einfach keine Konstanz rein

Schalkes Kapitän Höwedes vor dem Derby: „Der BVB ist spielerisch weiter, aber wir kommen mit Schwung“

Uff! S04-Manager Heidel hat im Sommer ganz schön zu tun - Wer Schalke verlassen muss, kommt auch auf die nächsten Spiele an