Gelsenkirchen

FC Schalke 04: Atsuto Uchida drängt offenbar auf S04-Abschied

Erlebte Anfang August wohl seinen letzten Schalke-Tag: Atsuto Uchida.
Erlebte Anfang August wohl seinen letzten Schalke-Tag: Atsuto Uchida.
Foto: firo

Gelsenkirchen. Seit sieben Jahren trägt Atsuto Uchida das Trikot des FC Schalke 04 - ein weiteres kommt wohl nicht mehr hinzu. Der Rechtsverteidiger will den Klub wohl verlassen. Nach Informationen von "Bild" suchten Uchida und sein Berater bereits das Gespräch mit Schalkes Sportvorstand Christian Heidel.

Uchidas Vertrag läuft am Saisonende aus, die Konkurrenz ist groß: Auch Daniel Caligiuri, Alessandro Schöpf und Coke kämpfen um einen Platz auf der rechten Seite. Deshalb plant Trainer Domenico Tedesco wohl nicht mehr mit dem Japaner.

-------------------------------------

• Mehr Schalke-Themen:

Pannen-Festival bei Sky! Bundesliga-Fans gehen am 1. Spieltag auf die Barrikaden

Startelf des FC Schalke 04 gegen RB Leipzig: Tedesco vertraut wieder Konoplyanka – Burgstaller nicht im Kader

Schalkes Tedesco vor Bundesliga-Debüt mit „richtig viel Lust“ und „großem Respekt“ gegen Leipzig

-------------------------------------

Der letzte Bundesliga-Einsatz des zweimaligen WM-Teilnehmers Uchida liegt schon lange zurück. Am 7. März 2015 wurde „Uchi“ beim 3:1-Heimsieg über die TSG Hoffenheim nach 35 Minuten für den damals gelb-rot gefährdeten Marco Höger eingewechselt. Anschließend war der Defensivmann noch viermal im 18er-Aufgebot, durfte sich aber nur warmlaufen. Danach brachen Patellasehnen-Probleme auf.

Uchida, der bisher zwei Tore in 153 Einsätzen für Schalke erzielte, befürchtete sogar ein Ende seiner Karriere. Hoffnungsschimmer und Rückschläge wechselten sich beinahe im Monatsrhythmus ab. Uchida kam nur noch einmal kurz in einem Pflichtspiel zum Einsatz - im bedeutungslosen Europa-League-Spiel in Salzburg im Dezember 2016. Nun ist er fit, spielt aber bei Tedesco keine Rolle.

Schalkes Kader in der Saison 2017/2018 - Stand: 17. August

Tor: Ralf Fährmann (Vertrag bis 2020), Michael Langer (2019), Alexander Nübel (2018)

Abwehr: Pablo Insua (2021), Benedikt Höwedes (2020), Bastian Oczipka (2020), Matija Nastasic (2019), Thilo Kehrer (2019), Coke (2019), Naldo (2018), Atsuto Uchida (2018), Luke Hemmerich (2018).

Mittelfeld: Amine Harit (2021), Nabil Bentaleb (2021), Benjamin Stambouli (2020), Yevhen Konoplyanka (2020), Daniel Caligiuri (2020), Johannes Geis (2019), Alessandro Schöpf (2019), Leon Goretzka (2018), Max Meyer (2018), Weston McKennie.

Sturm: Breel Embolo (2021), Guido Burgstaller (2020), Franco Di Santo (2019), Fabian Reese (2019).

Zugänge: Amine Harit (FC Nantes), Bastian Oczipka (Eintracht Frankfurt), Pablo Insua (Deportivo La Coruna), Michael Langer (IFK Norrköping), Fabian Reese (kommt vom KSC zurück), Felix Platte, Sidney Sam (kommen von Darmstadt 98 zurück).

Abgänge: Klaas-Jan Huntelaar (Ajax Amsterdam), Sead Kolasinac (FC Arsenal), Fabian Giefer (FC Augsburg), Timon Wellenreuther (Willem II Tilburg), Phil Neumann (FC Ingolstadt), Holger Badstuber (VfB Stuttgart), Eric Maxim Choupo-Moting (Stoke City), Haji Wright (SV Sandhausen, ausgeliehen), Bernard Tekpetey (SCR Altach, ausgeliehen), Abdul Rahman Baba (war vom FC Chelsea ausgeliehen), Dennis Aogo (VfB Stuttgart), Sascha Riether (Karriere beendet).

Wer gehen kann: Sidney Sam (Mittelfeld, Vertrag läuft noch bis 2018), Felix Platte (Sturm, 2018), Donis Avdijaj (Sturm, 2019).

 
 

EURE FAVORITEN