Der Fall Amine Harit beim FC Schalke 04 – jetzt spricht Manager Christian Heidel

Amine Harit vom FC Schalke 04 war in einem tödlichen Autounfall verwickelt.
Amine Harit vom FC Schalke 04 war in einem tödlichen Autounfall verwickelt.
Foto: imago sportfotodienst

Shanghai. Schalkes Sportvorstand Christian Heidel hat kurz nach der Landung des FC Schalke 04 in China verkündet, dass Amine Harit seinen Pass und seinen Führerschein wieder hat.

+++ „Was soll der Sch***?“ – Kolumbien gegen England bei WM 2018: Diese Szene brachte die Fans auf die Palme +++

"Es war ein tragischer Unfall", erklärte Heidel. Amine Harit war in Marokko in einen tödlichen Autounfall verwickelt. Alle Details sind bislang unbekannt. "Da wird so viel geschrieben", sagte der Sportvorstand, "das stimmt zum großen Teil alles nicht".

-----------------

Mehr Themen:

----------------

Amine Harit bekommt beim FC Schalke 04 wohl einen Sonderurlaub

Schalke denkt nun darüber nach, Amine Harit ein paar Tage Extra-Urlaub zu geben, um die Ereignisse zu verarbeiten. Er soll bis zum Trainingslager in Mittersill (vom 29. Juli bis 06. August 2018) wieder dabei sein. (fs)

 
 

EURE FAVORITEN