Alle Schalker zeigten auch in der Niederlage Größe

Manfred Hendriock
Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes
Schalke-Kapitän Benedikt Höwedes
Foto: imago
Die Schalker Mannschaft gab alles, verlor aber 0:3 gegen den 1. FC Köln - von den Fans gab es trotzdem warmen Applaus. Ein Kommentar.

Gelsenkirchen. Als die Spieler des FC Schalke 04 nach der Niederlage gegen den 1. FC Köln zu den Fans gingen, gab es warmen Applaus von den Rängen. Die Zuschauer honorierten, dass die Schalker Mannschaft alles gegeben hatte – sie hatte alles versucht, war aber an einem Gegner gescheitert, der an diesem Tag besser war. Alle Schalker hatten damit ihre Bewährungsprobe bestanden, dass man auch in einer Niederlage Größe zeigen kann. Das ist eine gute Nachricht, weil es nicht die letzte Niederlage gewesen sein wird.

Schalke definiert sich über Leidenschaft, Kampf und Zusammenhalt

Schalke will sich in dieser Saison nicht mehr nur über Ergebnisse definieren, sondern über Leidenschaft, Kampf und Zusammenhalt. Ein knappes Viertel der Saison ist gespielt, und: es funktioniert. Wer dennoch zuerst auf die Ergebnisse und die Tabelle blickt, der stellt fest: Dortmund hat verloren, Wolfsburg hat verloren, Leverkusen hat zu Hause auch nur unentschieden gespielt. Es ist für Schalke nichts passiert: Außer einer Niederlage mit Applaus.